Metal Gear Solid 5 - Gestrichenes Kapitel »Peace« deutet auf Auftritt von The Boss hin

Fans haben womöglich ein vollständig gestrichenes Kapitel im neuen Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain entdeckt. »Peace« hätte wohl das dritte und letzte Kapitel sein sollen und enthält anscheinend Texturen, die zum Charakter The Boss gehören.

von Elena Schulz,
13.09.2015 13:30 Uhr

Fans haben mit »Peace« womöglich ein gestrichenes Kapitel in Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain entdeckt. Fans haben mit »Peace« womöglich ein gestrichenes Kapitel in Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain entdeckt.

Mit »Peace« wurde nach einer gestrichenen Episode möglicherweise ein ganzes Kapitel aus der Hauptstory von Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain entfernt. Über den Inhalt ist zwar nichts bekannt, interessant ist aber, dass der Abschnitt angeblich Texturen enthält, die zum Charakter The Boss passen.

Ein gestrichene Episode war bereits Teil der Collector's Edition gewesen. Die enthaltene Mission 51 wurde sogar mit »True Ending« betitelt. Allerdings ist die Episode unfertig und nur als Bonus-Inhalt gedacht. Vor allem nachdem sich Hideo Kojima und Konami getrennt haben, ist es unwahrscheinlich, dass das »wahre Ende« von Metal Gear Solid 5 doch noch fertiggestellt und als DLC veröffentlicht wird. Wer neugierig ist, kann sich die Bonus-Mission aber auf Youtube ansehen.

Diese Episode wäre womöglich ein Teil von »Peace«, wobei es sich um das geplante dritte und letzte Kapitel der Hauptstory handeln könnte. Leider ist das Kapitel kein Teil der Collector's Edition, sodass der Inhalt wohl im Dunkeln bleiben wird.

Auch interessant:So kann man mit Quiet duschen... und mit Revolver Ocelot

Der mögliche Auftritt des wichtigen Charakters The Boss sorgt allerdings für Spekulationen. Die Identität des Charakters schlossen Fans aus Texturen, die eine S-förmige Narbe zeigen. Die legendäre Soldatin The Boss erhielt eine solche Narbe, nachdem sie ein Kind per Kaiserschnitt auf dem Schlachtfeld zur Welt brachte.

Das Kapitel könnte außerdem die Szenen enthalten, die es zwar in verschiedene E3-Trailer, aber nicht ins Spiel geschafft haben. So wurde beispielsweise auf der E3 2013 eine Szene gezeigt, in der Kindersoldaten trainiert werden. Auf der E3 2014 wiederum gab es eine Szene zu sehen, in der Protagonist Big Boss blutüberströmt schreit.

Allerdings könnte Konami diese Szenen auch aufgrund des Zeitdrucks oder aus finanziellen Gründen entfernt haben. Auch Kojima selbst könnte entschieden haben, dass sie doch nicht seiner Vision des Spiels entsprechen. Erfahren werden wir es wohl nicht sobald, da auch hier ein Release als DLC schwierig werden könnte.

Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain - PC gegen PS4 und Xbox One im Vergleich Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain - PC gegen PS4 und Xbox One im Vergleich

Alle 21 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...