Metal Gear Solid 5 Guide - Geheime Atom-Bomben-Zwischensequenz aktivieren

Wir verraten, wie man die vermutlich geheimste Zwischensequenz des Spiels freischaltet. Und warum das fast unmöglich ist.

von Tobias Veltin,
11.11.2015 16:16 Uhr

Wie viele andere Spiele steckt auch Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain voller kleiner Geheimnisse und Easter-Eggs. Bereits im September wurden bei der PC-Version Code-Zeilen gefunden, die Hinweise auf eine versteckte Nuklear-Sequenz gaben.

Diese sollte dann freigeschaltet werden, wenn im Spiel bestimmte Bedingungen erfüllt werden. Das offizielle Lösungsbuch von MGS5 nennt nun diese vier Bedingungen. Sind sie erfüllt, wird die Zwischensequenz getriggert.

Die Schlange in der Open-World: Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain im Test

  • Der Spieler muss mindestens Mission 31 absolviert haben.
  • Man darf im FOB-Modus keine Atombombe besitzen oder in der Entwicklung haben. Sollte der Spieler eine besitzen, muss sie entschärft werden.
  • Auf den lokalen Servern müssen bestimmte Bedingungen erfüllt sein, die die Verbreitung von Atomwaffen verhindern.
  • Sämtliche Nuklearwaffen auf den lokalen Servern, die mit der jeweiligen Spielplattform im direkten Zusammenhang stehen, müssen entschärft worden sein.

Das bedeutet also, dass sich sämtliche Spieler in einer Region absprechen und ihre Atomwaffen zerstören müssen, um den Event zu triggern. Schwierige Geschichte, denn die Atombomben sind im FOB-Modus eine wertvolle Option, die Basis vor Eindringlingen zu schützen.

Für alle, denen die Entschärferei zu viel Aufwand ist, haben wir das Video mit der Sequenz nachfolgend verlinkt.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...