Metro: Last Light - Neuer Name - Ofiizieller Titel des Metro 2033-Sequels

Die Fortsetzung zum Ego-Shooter 2033 heißt nicht 2034, sondern Metro Last Light. Damit lösen sich die ukrainischen Entwickler von 4A Games von der Buchvorlage.

von Martin Le,
04.05.2011 08:52 Uhr

Die Fortsetzung zum Ego-Shooter Metro 2033 (Bild) heißt Metro: Last Light. Das bestätigte der Chef des Publishers THQ Brian Farrell gestern bei der Vorstellung der Geschäftszahlen zum ersten Quartal 2011. Der Name war bereits vor einigen Wochen aufgetaucht, als sich THQ verschiedene Internetadressen wie metrolastlight.com, lastlightgame.com und metro2033lastlight.com sicherte.

Metro: Last Light wird wieder vom ukrainischen Studio 4A Games programmiert. Die Namensänderung deutet allerdings darauf hin, dass sich die Entwickler dieses Mal von der Buchvorlage von Dmitry Glukhovsky lösen. Bei der Romanserie hieß der zweite Teil schlicht Metro 2034. Ein Grund für die Änderung könnte die Geschichte von 2034 sein, die von Kritikern und Fans im Vergleich zum Vorgänger durchweg schwächer eingestuft wurde.

Das Sequel wurde erstmals im Juni 2010 offiziell angekündigt. Der Ego-Shooter soll wesentlich stärker in der Entwicklung und vor allem beim Marketing unterstützt werden als noch Metro 2033 und auch von Haus aus 3D-Funktionalität bieten.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.