Microsoft Geschäftszahlen - Rekordverkäufe bei der Xbox 360

Verkaufsrekorde bei der Xbox 360 und der Bewegungssteuerung Kinect haben die Quartalszahlen von Microsoft beflügelt.

von Martin Le,
29.04.2011 11:27 Uhr

Rekordverkäufe bei der Heimkonsole Xbox 360 haben Microsoft zu einem erfolgreichen ersten Quartal 2011 verholfen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stieg der Konzernmsatz um 13 Prozent auf 16,49 Milliarden US-Dollar. Die Entertainment-Sparte wuchs dabei überproportional um 60 Prozent von 1,21 auf 1,94 Milliarden US-Dollar.

Ein Wachstumstreiber war dabei die Bewegungsteuerung Kinect, die sich in den ersten drei Monaten des Jahres 2,4 Millionen Mal verkauft und damit seit dem Launch im November 2010 mehr als 10 Millionen Abnehmer gefunden hat. Kinect beflügelte auch die Verkaufszahlen der Xbox 360-Konsole, die mit 2,4 Millionen Einheiten einen neuen Quartalsrekord einfahren konnten. Im Januar, Februar und März 2010 hatte die Zahl noch bei 1,5 Millionen gelegen.

Mit Hardware-Verkäufen, Lizenz-Einnahmen und Gebühren aus dem Xbox-Live-Netzwerk erwirtschaftete die Xbox 360-Abteilung insgesamt einen Umsatz von 712 Millionen US-Dollar und einen Gewinn von 225 Millionen US-Dollar.


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.