Mirror's Edge 2 - »NextGen hebt die Serie auf das nächste Level« (Update)

Der Entwickler DICE erklärte jetzt, dass eine Umsetzung von Mirror's Edge 2 für aktuelle Konsolen technisch nicht möglich gewesen ist. Die Technologie ermöglicht sogar einen Sprung der Serie auf das nächste Level.Der Nachfolger hat sich unterdessen 2,5 Millionen Mal verkauft.

von Andre Linken,
25.06.2013 13:41 Uhr

Update 28. Juni 2013: Mittlerweile hat auch Frank Gibeau, der Präsident von EA Labels, nochmals bekräftigt, wie wichtig der Sprung auf die nächste Konsolengeneration für die gesamte Marke von Mirror's Edge war beziehungsweise ist. In einem Interview mit dem Magazin IGN hob er dabei vor allem den technologischen Aspekt hervor.

»Die Performance, die Animationen, all die Technologien, die jetzt in der neuen Generation stecken; diese zusätzliche Rechenkraft macht es möglich, Mirror's Edge auf ein neues Level zu heben. Wir haben immer wieder darüber nachgedacht. Doch dann kamen einige wichtige Dinge zusammen - die richtige Story, das richtige leitende Team und die richtigen Möglichkeiten dieser neuen Hardware. Das hat uns dazu gebracht, dem Projekt grünes Licht zu geben.«

Originalmeldung: Das Parkour-Actionspiel Mirror's Edge 2 wird unter anderem für die PlayStation 4 und die Xbox One erscheinen. Versionen für die aktuellen Konsolen wird es hingegen nicht geben. Den Grund dafür nannte jetzt Patrick Soderlund von dem Publisher Electronic Arts.

In einem Interview mit dem Magazin CVG erklärte Soderlund, dass es schon alleine technisch nicht möglich gewesen sei, Mirror's Edge 2 für die PlayStation 3 oder Xbox 360 zu veröffentlichen. Es habe zwar in der Vergangenheit mehrere Prototypen für Konsolen der aktuellen Generation gegeben, doch die finale des Vision des Spiels sei auf diesen Plattformen letztendlich nicht zu realisieren gewesen.

»Der interessante Teil dabei war, dass es ein Spiel war, das nur für die vierte Generation entwickelt werden konnte - und das war cool. Ich habe das gemocht, denn das, was sie jetzt damit machen, ist mit der aktuellen Generation einfach nicht möglich.«

Des Weiteren äußerte sich Soderlund noch kurz zum Erfolg des Vorgängers. Demnach habe sich Mirror's Edge 1 weltweit bisher mehr als 2,5 Millionen Mal verkauft und die Marke genieße den vollständigen Rückhalt der gesamten Firma. Daher sei die Entscheidung für einen Nachfolger auch alles andere als schwierig gewesen.

Alle 63 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...