Modern Warfare 3 - Cheater wird für 5000 Tage gesperrt

Böses Erwachen: Nicht nur mal eben für ein paar Wochen, sondern für die nächsten 14 Jahre darf ein Modern Warfare 3-Cheater nicht mehr auf die Multiplayer-Server.

von Michael Obermeier,
14.12.2011 13:58 Uhr

Wer sich im Multiplayer-Modus von Modern Warfare 3 daneben benimmt, wird für einen bestimmten Zeitraum vom Spielbetrieb ausgeschlossen. Meist ist diese Auszeit jedoch nur auf Wochen beschränkt und als Warnschuss für Störenfriede und Betrüger gedacht. Meistens, aber eben nicht immer: ein Xbox-360-Spieler wurde jetzt für 5000 Tage von Modern Warfare 3 gebannt. Das berichtet die Website MP21st.com.

Was genau der Ausgeschlossene angestellt hat, wurde nicht überliefert. Aber zumindest zum Strafmaß gibt es offizielle Infos von Infinity Ward: So bestätigt Robert Bowling, dass die 5000-Tage-Sperre effektiv »wie ein permanenter Bann ist«.

Infinity Ward greift hart gegen Querulanten durch: Bislang wurden bereits mehr als 1.600 Schummler aus MW3 ausgesperrt. Momentan gibt es jedoch keine Belege dafür, dass der Ausschluss von Modern Warfare 3 Konsequenzen auf einen eventuell vorhandenen Account bei Call of Duty: Elite hat.

Wer diese Meldung also zu Gesicht bekommt, darf sich vom Online-Spielbetrieb von Modern Warfare 3 verabschieden. Wirklich tragisch ist das aber nicht: Spätestens im nächsten Jahr steht ohnehin ein neues Call of Duty im Laden - mit neuen Chancen für Spielverderber und Cheater.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...