Monkey Island & Maniac Mansion - Erfinder will Rechte von Disney zurück

Der Game-Designer Ron Gilbert kann sich offenbar vorstellen, Fortsetzungen seiner Adventure-Klassiker Monkey Island und Maniac Mansion zu entwickeln. Das Problem: Die Rechte liegen bei Disney. Per Twitter machte er dem Konzern deshalb nun ein unpräzises Kaufangebot.

von Tobias Ritter,
24.05.2016 08:32 Uhr

Ron Gilbert hätte gerne die Markenrechte an Monkey Island zurück. Die liegen jedoch bei Disney.Ron Gilbert hätte gerne die Markenrechte an Monkey Island zurück. Die liegen jedoch bei Disney.

Ron Gilbert würde liebend gerne Fortsetzungen seiner Adventure-Klassiker Monkey Island und Maniac Mansion entwickeln. Doch der Game-Designer hat ein Problem: Die Rechte an den beiden Marken liegen beim Entertainment-Giganten Disney - und der macht keinerlei Anstalten, sich weiterhin im Gaming-Business zu engagieren.

Einmal mehr hat Gilbert Disney deshalb dazu aufgefordert, die entsprechenden Markenrechte an ihn zu veräußern - er werde auch echtes Geld dafür bezahlen:

Es ist allerdings eher fraglich, ob sich ein Großkonzern wie Disney über den eher ungewöhnlichen Weg per Twitter auf derartige Markenrechtsverhandlungen einlässt.

Gilbert wäre vermutlich gut beraten, wenn er sich wegen der Rechte direkt an Disney wenden würde. Zumal es auch nicht das erste Mal ist, dass er über Umwege sein Interesse an Monkey Island anmeldet: Bereits im September 2015 forderte er Disney über seinen privaten Blog dazu auf, ihn wegen der Markenrechte anzurufen.

Mehr zum Thema: Disney schließt LucasArts

Alle 8 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...