Nintendo - Verwundert über Greenpeace-Kritik

Nintendo zeigt sich verwundert über die Kritik seitens Greenpeace und gelobt Besserung

von Michael Söldner,
11.12.2007 09:24 Uhr

Nintendo bezieht endlich Stellung zu den Vorwürfen der Umweltorganisation Greenpeace. Ein Sprecher von Big N gab bekannt, dass man über die Ergebnisse des Greenpreace Reports verwundert gewesen sei: "Um sicherzustellen, dass Nintendo-Produkte zukünftig den weltweit geltenden Standards für Chemikalien entsprechen, haben wir neue Richtlinien verabschiedet. An diese müssen sich auch all unsere Zuliefer halten.".

Greenpeace kürte Nintendo im Leitfaden für umweltfreundliche Elektronik vor wenigen Wochen mit einer blamablen 0 von 10-Wertung. Das japanische Traditionshaus erzielte als erstes Unternehmen eine derart schlechte Wertung und konnte damit keiner einzigen Umweltanforderung genügen,


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.