Nintendo - Aktuelle Geschäftszahlen: Wieder in Gewinnzone, schleppende Wii-U-Verkäufe

Nintendo hat die offiziellen Zahlen aus dem ersten Geschäftsquartal veröffentlicht. Demnach konnte das Unternehmen einen Nettogewinn erzielen, kämpft aber weiterhin mit den mäßigen Verkaufszahlen der Wii U.

von Andre Linken,
31.07.2013 14:22 Uhr

Die Wii U verkauft sich auch weiterhin eher mäßig.Die Wii U verkauft sich auch weiterhin eher mäßig.

Nintendo hat jetzt die Zahlen aus dem ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres veröffentlicht. Dabei sind sowohl positive als auch negative Entwicklungen zu erkennen. So sank der Umsatz des japanischen Herstellers im Vergleich zum Vorjahr zwar um 3,8 Prozent auf zirka 628 Millionen Euro. Allerdings erzielte Nintendo einen Nettogewinn von 66,4 Millionen Euro und schreibt somit wieder schwarze Zahlen.

Gleichzeitig hat das Unternehmen nach wie vor mit den eher mäßigen Verkaufszahlen der Wii U zu kämpfen. Von der jüngsten Konsole konnte Nintendo im vergangenen Quartal gerade mal 160.000 Exemplare verkaufen. Das sind 50.000 weniger Einheiten als von der Vorgängerkonsole - der Wii. Dennoch scheint Nintendo weiterhin am alten Verkaufspreis der Wii U festhalten zu wollen.

Besonders positiv hervorgetan hat sich mal wieder der Nintendo 3DS, von dem 1,4 Millionen Geräte verkauft werden konnten. Gleich mehrere 3DS-Spiele wie zum Beispiel Luigi's Mansion 2 konnten zudem die Marke von einer Millionen verkaufter Exemplare durchbrechen. Dieses Kunststück ist übrigens bisher noch keinem Spiel für die Wii U gelungen.

Nintendo Wii U - Bilder ansehen


Kommentare(26)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.