Nintendo - Statement zu Robin Williams Tod veröffentlicht

Neben der Online-Petition für eine Verewigung des verstorbenen Comedians Robin Williams in World of Warcraft, soll nun auch Nintendo per Petition zu einer entsprechenden Würdigung gebracht werden. Nun hat Nintendo kommentiert, dass man vorerst keine Pläne diesbezüglich hat.

von Stefan Köhler,
16.08.2014 16:35 Uhr

Robin Williams kehr zumindest als Charakter in World of Warcraft zurück - eine entsprechende Verewigung in einem Nintendo-Spiel, die Williams geliebt hatte, steht momentan allerdings noch zur Debatte.Robin Williams kehr zumindest als Charakter in World of Warcraft zurück - eine entsprechende Verewigung in einem Nintendo-Spiel, die Williams geliebt hatte, steht momentan allerdings noch zur Debatte.

Vor seinem Tod war der Schauspieler und Komiker Robin Williams als großer Fan von Videospielen bekannt.

Unter anderem spielte der verstorbene Comedian World of Warcraft, war aber auch großer Nintendo-Fan - so sehr, dass er seine Tocher Zelda Williams getauft hat.

Während eine entsprechende Petition zur Würdigung von Robin Williams in World of Warcraft bereits von Blizzard positiv beantwortet wurde, hat nun auch Nintendo ein Statement zur möglichen Verewigung Williams in einem Nintendo-Spiel abgegeben.

»Robin Williams wurde von uns bei Nintendo geliebt. Unser tiefes Mitgefühl gilt der gesamten Familie, und besonders Zelda Williams, mit der wir bereits mehrfach gearbeitet haben. Wir bedanken uns für die Unterstützung der Gaming-Community, und hören die Forderung der Fans, ihn in zukünftigen Spielen zu ehren. Wir diskutieren in dieser schwierigen Zeit nicht, was in für zukünftige Spiele möglich wäre, aber wir behalten uns das Andenken an Robin.«

Nintendo hat also eine mögliche Verewigung Williams weder ausgeschlossen, noch bestätigt - sondern möchte zunächst die Trauerzeit abwarten, bevor entsprechende Schritte angekündigt werden.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...