Nintendo 3DS - Gerücht: Neue Version in Arbeit

Ein Handheld mit zwei Analogsticks, "radikal zurückgeschraubtem" 3D und einem neuem Namen ist Quellen zufolge für 2012 geplant.

von Daniel Feith,
23.08.2011 13:35 Uhr

Nintendo 3DSNintendo 3DS

Die französische Branchenseite 01net. berichtet mit Bezug auf eine Nintendo nahe stehende Quelle, dass der Konzern an einer neuen Version des Nintendo 3DS arbeitet. Das neue Handheld soll 2012 erscheinen, zwei Analogsticks haben, ein neues Design und - Überraschung - die 3D-Darstellung stark zurückfahren. Wie das gemeint ist, ist unklar. Jeder, der sich an der 3D-Grafik des 3DS stört, kann diese bereits jetzt abschalten. Das neue Gerät wird der Quelle zufolge wahrscheinlich auch einen neuen Namen erhalten, also nicht zum Beispiel 3DS Lite wie bei der Vorgängerkonsole Nintendo DS.

Das Manko, dass der 3DS nur einen Analogstick hat, soll außerdem für 3DS-Besitzer via Hardware-Addon gelöst werden. Im Artikel ist von »zusätzlicher Hardware« für 10 US-Dollar die Rede - womöglich eine Art Aufsteck-Stick, der über den Buttons auf der rechten Seite des 3DS platziert wird.

Die Quelle spricht auch von einem zähen Freigabeprozess für Third-Party-Titel seitens Nintendo. Es gäbe nur wenige Entwicklerkits und eine Warteliste für Firmen, die für den 3DS entwickeln wollen. Die Folge: das derzeit noch arg dürftige Software-Angebot für den 3DS.

Wie glaubwürdig die Quelle ist, wissen wir nicht. 01net. hält aber große Stücke auf sie und verweist auf frühere korrekte Insider-Informationen, etwa zur Wii U.

Nintendo hat erst vor kurzem mit Erfolg den Preis für den Nintendo 3DS stark gesenkt um die Verkäufe anzukurbeln.


Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.