Nintendo 3DS - Umfrage - Japaner finden Handheld zu teuer

Knapp 80 Prozent von rund 1.000 japanischen Umfrage-Teilnehmern finden den Preis für Nintendos Hosentaschen-Konsole zu hoch.

von Denise Bergert,
13.10.2010 09:37 Uhr

Erst vor wenigen Tagen bestätigte Nintendo-Chef Satoru Iwata, dass die positive Reaktion auf den Nintendo 3DS auf der diesjährigen E3 maßgeblich zur Preisgestaltung der Hosentaschen-Konsole beigetragen habe. Am 26. Februar 2011 erscheint der Handheld für 25.000 Yen (rund 220 Euro) in Japan. Viele potenzielle Käufer finden das jedoch zu teuer.

Das japanische Portal Getnews hat in einer aktuellen Umfrage über 1.000 Internet-Nutzer gefragt, ob sie den Nintendo 3DS-Preis zu hoch finden. Dabei befanden fast 80 Prozent der Befragten den 3DS als teuer bzw. zu teuer. Weniger als 20 Prozent empfinden die Preisgestaltung als angemessen und würden sofort zuschlagen, wenn der 3DS bereits in den Händlerregalen zu finden wäre.

» Special zum Nintendo 3DS auf GamePro.de lesen


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.