Nintendo Switch - Gerücht: Mit Touchscreen, aber nur wenige Stunden Akku

Ein ausführlicher Bericht zur Nintendo Switch, der sich auf mehrere interne Quellen beruft, sagt der Konsole im mobilen Betrieb eine Akkulaufzeit von wenigen Stunden voraus. Außerdem sei ein Touchscreen verbaut, der jedoch nur selten in Spielen Verwendung findet.

von Christopher Krizsak,
24.10.2016 11:30 Uhr

Nintendo Switch Nintendo Switch

Noch gibt es einige Unklarheiten zur letzte Woche enthüllten Nintendo Switch. Häufig diskutierte Fragen sind, ob die Hybrid-Konsole mit einem Touchscreen ausgestattet ist und wie lange der Akku der mobilen Einheit halten wird. Ein ausführlicher Bericht von Laura Kate Dale auf der Seite Let's Play Video Games wirft diesbezüglich nun etwas Licht ins Dunkel.

Mehr:Nintendo Switch - Kein Dual-Screen-Modus geplant

Die Journalistin beruft sich einerseits auf die Branchen-Insiderin Emily Rogers sowie auf ihren Eurogamer-Kollegen Tom Phillips. Beiden wurden in der Vergangenheit aus verschiedenen Quellen Leaks zur bis dato noch als Nintendo NX bekannten Konsole zugespielt, die sich im Nachhinein als zutreffend erwiesen haben. Demnach seien auch ihre Angaben zu Touchscreen und Akkulaufzeit als vertrauenswürdig einzustufen.

Zum Touchscreen der Nintendo Switch schreibt Laura Dale, dass sie mit ziemlicher Gewissheit sagen könne, dass die Konsole mit einem Multi-Touchscreen ausgestattet sei, das aber nur in seltenen Fällen in Spielen Verwendung finde. Größtenteils würden damit die Menüs der mobilen Einheit gesteuert. In Titeln wie Super Mario Maker werde es zusätzlich zum Zeichnen benutzt. Da alle Nintendo Switch-Spiele natürlich auch in der stationären Docking-Station gespielt werden können, werde auf ausführlichere Touch-Mechaniken verzichtet.

Bezüglich der Akkulaufzeit der mobilen Nintendo Switch schreibt Dale, dass eine Quelle von Nintendo von einer »mittelmäßigen« Akkulaufzeit gesprochen habe. Eine weitere Quelle des Entwicklers Ubisoft habe eine maximale Laufzeit von drei Stunden angegeben.

Wie Polygon berichtet, wird die mobile Einheit der Switch mit einem Tegra X1-Grafikchip von Nvidia ausgestattet. Dieser ist auch in dem Gaming-Tablet der Marke Shield sowie in dem Pixcel C-Tablet von Google verbaut und scheint für seine geringe Akkulaufzeit berüchtigt zu sein. In beiden Geräten liegt diese zwischen vier und sechs Stunden. Eine Laufzeit von drei Stunden mit der leistungsfähigeren Nintendo Switch klingt im Vergleich also gar nicht so abwegig.

Aus den Reihen des Wall Street Journal heißt es indes, dass Nintendo dieses Jahr keine weiteren Angaben zur Nintendo Switch mehr machen werde. Auch definitive Spiele-Ankündigungen für ihre neue Konsole soll es erst 2017 geben.

Nintendo Switch - Trailer-Reaction: Funktioniert der Konsolen-Handheld-Mix der NX? Nintendo Switch - Trailer-Reaction: Funktioniert der Konsolen-Handheld-Mix der NX?


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...