OpenIV - Rockstar Games reagiert auf Take Twos Vorgehen gegen das GTA-Modding-Tool

Der Publisher Take Two soll die Macher des GTA-Moddingtools OpenIV per Unterlassungsaufforderung dazu gebracht haben, das beliebte Projekt einzustellen. Jetzt meldet sich Entwickler Rockstar Games in der Angelegenheit zu Wort.

von David Molke,
16.06.2017 14:30 Uhr

Selbstverständlich gibt es auch eine Pokémon GO-Mod für GTA 5.Selbstverständlich gibt es auch eine Pokémon GO-Mod für GTA 5.

OpenIV gehört zweifellos zu den bekanntesten – und beliebtesten – Modding-Tools für die Grand Theft Auto-Reihe. Aber der GTA 5-Publisher Take Two geht anscheinend mit einer Unterlassungsaufforderung gegen die Macher von OpenIV vor, wie die auf ihrer Webseite schreiben (wir berichteten). Developer Rockstar Games gibt jetzt ein Statement zu der Angelegenheit ab, das uns aufhorchen und hoffen lässt (via PCGamer):

"Take Twos Aktionen zielen nicht speziell auf Singleplayer-Mods ab. Unglücklicherweise macht OpenIV einige aktuelle, böswillige Mods möglich, die die Belästigung von Spielern erlauben und das GTA-Online-Erlebnis aller beeinträchtigen."

"Wir arbeiten daran, herauszufinden, wie wir weiterhin die kreative Community unterstützen können, ohne unsere Spieler negativ zu beeinflussen."

Mehr: OpenIV - GTA 5: Beliebtes Modding-Tool muss nach 10 Jahren dicht machen

Aktuell scheint OpenIV zumindest noch zu funktionieren, wenn ihr es bereits heruntergeladen haben solltet. Auf der offiziellen OpenIV-Webseite ist es aktuell nicht verfügbar.

Wie findet ihr Rockstars Statement? Was wäre die ideale Lösung für euch?

GTA 5 - Open IV - Liberty City in GTA 5 per Mod - Screenshots ansehen

News: Publisher stoppt GTA 5 Mods - Erste Xbox-360-Spiele für Xbox One angekündigt 3:57 News: Publisher stoppt GTA 5 Mods - Erste Xbox-360-Spiele für Xbox One angekündigt


Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.