Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Order & Chaos Duels im Test - Fantasy-Kartenspiel im O&C-Universum

Äxte und Schwerter sind für Warmduscher! Wahre Krieger duellieren sich heute mit Sammelkarten. Auf dem Smartphone. So auch in Gamelofts neuestem Kartenspiel für Android und iOS – Order & Chaos Duels.

von Christopher Tormyn,
08.04.2013 15:09 Uhr

Order & Chaos Duels - Launch-Trailer 0:49 Order & Chaos Duels - Launch-Trailer

Gamelofts Order & Chaos Duels bringt die Fantasy-Welt des gleichnamigen Mobil-MMOs als Sammelkartenspiel abermals auf Android und iOS-Plattformen. Dass gute Sammelkartenspiele süchtig machen können, wissen nicht zuletzt Fans von Spielen wie Magic: The Gathering nur zu gut. Spannende Duelle mit fantastischen Kreaturen können spaßig aber natürlich auch taktisch sein. Ähnliches verspricht das schon auf den ersten Blick edel anmutende Order & Chaos Duels - gratis. Hat Gameloft ein echtes Free-to-play-As aus dem Ärmel gezaubert?

Promotion:
» Order & Chaos Duels für Android bei Google Play laden
» Order & Chaos Duels für iOS bei iTunes laden
Den QR-Code links benutzen, um das Spiel direkt mit dem Smartphone herunterzuladen.

Ordnung auf dem Schlachtfeld

Das Spielprinzip von Order & Chaos ist schnell verstanden: Ziel ist es, die Lebenspunkte des gegnerischen Helden auf null zu reduzieren. Dazu stellt ihr eure sogenannten Knechte denen des Gegners auf dem Spielfeld gegenüber. Beschworene Knechte attackieren die ihnen gegenüberstehenden Knechte in der nachfolgenden Runde. Ist dieser geschlagen oder steht kein gegnerischer Knecht gegenüber, gilt der ausgeteilte Schaden dem gegnerischen Helden. Auf den Knecht-Karten werden entsprechend Angriffs- (rot) und Gesundheitspunkte (gelb) angezeigt.

In der Regel kostet das Ausspielen von Knechten Mana, das wiederum durch das Abwerfen von Handkarten auf den Friedhof erlangt wird. Darüber hinaus gibt es offensive und defensive Zauberkarten, die ebenfalls für Mana ausgespielt werden können. Der Einstieg gelingt dank des schnörkellos-direkten Tutorials sehr geschmeidig, sodass auch ungeübte Strategen sich nicht vor einem überkomplexen Regelwerk fürchten müssen. Ganz im Gegenteil.

Order & Chaos Duels - Screenshots ansehen

Chaotische Bilder im Kopf

Im Grunde genommen gilt es, das Spielfeld möglichst rasch und lückenlos mit Knechten zu bestücken, um keine Fläche für gegnerische Angriffe zu lassen. Taktik kommt erst mit dem gezielten Einsatz der besonderen Knecht- und Zauberkarten ins Spiel. Denn die meisten Knechte haben Individualstärken, die ausgenutzt werden müssen.

Das Tutorial zeigt sehr anschaulich wie das Spiel funktioniert.Das Tutorial zeigt sehr anschaulich wie das Spiel funktioniert.

So kann ein Blutberserker noch in der Runde angreifen, in der er ausgespielt wurde. Ein Keulen-Meister ist gegen besonders langlebige Knechte effektiv. Wieder andere Knechte können feindliche Knechte oder sogar Helden verkrüppeln, sodass diese mehr Schaden erleiden und so weiter. Die Fähigkeiten der Karten sind mannigfaltig. Sie können aber zu jeder Zeit und auch während dem Match durch einfaches Antippen der Karten eingesehen werden. Die Duelle sind nicht nur kurzweilig, sie werden mit animierten Karten und netten Kampfeffekten auch sehr schön in Szene gesetzt.Die Computergegner demonstrieren schon kurze Zeit nach dem Einstieg erfolgreich, wie ein anständig zusammengestelltes Blatt effektiv gespielt werden kann. Das eigene Deck zu kennen ist für den Erfolg bei Order & Chaos Duels essentiell. Es ist also keine schlechte Idee, sich von Beginn an auf ein kleines Deck rund 30 möglichst starken Karten zu konzentrieren und das Spiel mit diesen Karten zu verinnerlichen. Denn trotz des vergleichsweise seichten Einstiegs, setzt das Spiel schon bald den geschickten Umgang mit den eigenen Karten voraus.

1 von 4

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.