Overstrike - Electronic Arts erklärt, warum der Shooter nicht bei der E3 zu sehen war

Der Publisher Electronic Arts zeigte den Multiplayer-Shooter Overstrike entgegen der Hoffnung vieler Fans nicht auf der diesjährigen E3. Laut Aussage von Frank Gibeau ist das Spiel nicht in einem geeigneten Zustand für eine Präsentation.

von Andre Linken,
15.06.2012 15:36 Uhr

Der Shooter Overstrike wird erst im Sommer 2012 wieder gezeigt.Der Shooter Overstrike wird erst im Sommer 2012 wieder gezeigt.

Electronic Arts stellte im Rahmen der E3 im vergangenen Jahr den Multiplayer-Shooter Overstrike offiziell vor. Seit diesem Tag war jedoch kaum noch etwas von dem Projekt des Entwicklers Insomniac Games ( Resistance 3 ) zu hören. Viele Fans hatten daher gehofft, dass bei der diesjährigen E3 neues Material oder zumindest neue Informationen gezeigt werden - was jedoch nicht geschah.

Den Grund dafür nannte jetzt Frank Gibeau, der Präsident von EA Labels, in einem Interview mit dem Magazin CVG. Demnach befindet sich das Spiel derzeit nicht in einem für die Präsentation gewünschten Zustand. Aus diesem Grund hatte sich das Team dazu entschieden, Overstrike nicht bei der E3 2012 zu zeigen. Die Entwickler benötigen noch etwas Zeit, um wichtige Aspekte des Spiels ins rechte Licht zu rücken. Eine Präsentation ist derzeit für den Sommer dieses Jahres geplant.

»Es ist eine neue Marke und wir wollen es richtig machen. Aus diesem Grund nehmen sich die Entwickler etwas mehr Zeit, um sowohl das Gameplay als auch die Qualität sicherzustellen. (...) Wir hatten das Gefühl, dass es besser wäre, wenn wir das Spiel später im Sommer zeigen würden - wenn wir einige wichtige Meilensteine erreicht haben und in der Lage sind, mehr zu zeigen.«

Wann genau Overstrike erneut der Öffentlichkeit gezeigt wird, ist bisher allerdings nicht bekannt. Die Angabe »Sommer 2012« könnte jedoch unter Umständen bedeuten, dass der Shooter im Rahmen der diesjährigen gamescom in Köln (16. bis 19. August 2012) zu sehen sein wird.

Fuse - Screenshots ansehen


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.