PewDiePie - YouTube & Disney distanzieren sich wegen antisemitischer Inhalte vom YouTuber

Die zu Disney gehörenden Maker Studios sowie YouTube beenden ihre Zusammenarbeit mit PewDiePie. Der Auslöser sind mehrere und offenbar nur zum Teil wieder gelöschte Videos, in denen Felix Kjellberg antisemitische "Witze" macht.

von David Molke,
14.02.2017 14:30 Uhr

PewDiePiePewDiePie

Die Maker Studios (eine Disney-Abteilung) und Youtube selbst beenden ihre Kooperation mit PewDiePie aufgrund antisemitischer Inhalte. Der YouTuber hatte in einem Video vom 11. Januar zwei Männer dafür bezahlt, ein Schild hochzuhalten, auf dem "Death To All Jews" ("Tod allen Juden") geschrieben stand. Laut Felix Kjellberg, wie PewDiePie mit bürgerlichem Namen heißt, soll es sich dabei allerdings lediglich um einen Scherz gehandelt haben. Kotaku zitiert dazu einen Sprecher der Maker Studios:

"Obwohl Felix eine Anhängerschaft geschaffen hat, indem er provokant und respektlos war, ist er in diesem Fall deutlich zu weit gegangen und die resultierenden Videos sind unangebracht."

Mehr: PewDiePie - Löscht seinen YouTube-Channel nicht, war alles nur Spaß

Wie Variety berichtet, hat YouTube zudem die zweite Staffel von Scare PieDiePie, der exklusiven YouTube Red-Serie gecancelt. Darüber hinaus wurde PieDiePie aus dem Google Preferred-Programm gestrichen, was ihm wichtige Werbeplatzierungen kostet. Die bisherigen 10 Folgen von Scare PewDiePie sind jedoch weiterhin auf YouTube Red zu finden.

Zu Gute halten kann man dem YouTuber, dass er zwar keine Entschuldigung, aber ein Statement veröffentlicht hat, in dem er erklärt, er unterstütze keinerlei "hasserfüllte Einstellungen". Obwohl es nicht seine Intention gewesen sei, verstehe er, dass diese "Witze" letzten Endes beleidigend waren.

"Für alle, die sich wegen meines Standpunktes bezüglich Hass-basierter Gruppen unsicher sind: Nein, ich unterstütze diese Leute in keinster Weise."

Mehr: Schleichwerbung bei YouTube - PewDiePie will nichts falsch gemacht haben

Bemerkenswert beziehungsweise alarmierend wirkt, dass es laut dem Wall Street Journal nicht 'nur' um ein PewDiePie-Video mit antisemitischen Inhalten oder Nazi-Symbolik geht, sondern insgesamt um neun. Drei davon sind demnach mittlerweile nicht mehr auf dem YouTube-Kanal verfügbar. Was wiederum bedeutet, dass auf PewDiePies Channel mit über 53 Millionen Abonnenten immer noch sechs Videos online sein müssten, in denen antisemitische Inhalte verbreitet werden.

Habt ihr die Videos gesehen? Was haltet ihr davon?


Kommentare(34)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.