Planet der Affen 3: Survival - Erste Kritiker feiern den War For The Planet Of The Apes

Die ersten Meinungen zu Planet der Affen 3: Survival versprechen nicht weniger als ein Meisterwerk. Wir geben euch einen Überblick.

von Tim Hödl,
20.06.2017 11:40 Uhr

Planet der Affen: Survival setzt die Handlung von Revolution ab dem 3. August 2017 in den deutschen Kinos fort. Planet der Affen: Survival setzt die Handlung von Revolution ab dem 3. August 2017 in den deutschen Kinos fort.

Mit Planet der Affen 3: Survival (Originaltitel: War For The Planet Of The Apes) setzt Regisseur Matt Reeves ab dem 3. August 2017 die Geschichte von Planet der Affen: Revolution fort. Der Konflikt zwischen den Affen und den Menschen spitzt sich zur scheinbar alles entscheidenden Schlacht zwischen Ceaser (Andy Serkis), dem Anführer der Affen, und einem skrupellosen Oberst (Woody Harrelson) zu.

Sowohl der Serienauftakt Planet der Affen: Prevolution als auch dessen Nachfolger Revolution kamen bei Kritikern wie Publikum sehr gut weg. Entsprechend hohe Erwartungen hängen nun an Planet der Affen 3: Survival. Doch wer im Vergleich zu den Vorgängern einen qualitativen Abfall befürchtet, darf aufatmen - zumindest den ersten Reaktionen auf Survival zufolge. Und obwohl erste Eindrücke zu einem Blockbuster gerne mal etwas positiver als die ausführlichen Kritiken ausfallen, sticht das Lob für Planet der Affen 3 dennoch heraus.

Collider-Chefredakteur Steven Weintraub beschreibt den Film als umwerfend. Er stelle die erstaunliche Arbeit all derer, die an der Produktion beteiligt waren, dar. "[Planet der Affen 3] zählt mit Leichtigkeit zu den besten Filmen des Jahres.", so Weintraub abschließend.

Variety-Redakteur Kristopher Tapley äußert sich weitaus weniger ausführlich, aber nicht weniger überschwänglich zu Survival. Ihn beeindruckt, wie Regisseur Reeves die Gesichter seiner Figuren in Szene setzt. Die Inszenierung arbeite häufig mit Close-Ups, man verliere sich geradezu in den Blicken. Planet der Affen 3: Survival sei in keiner Weise eine der üblichen Blockbuster-Produktionen, um die Studios ihr Jahresbudget herumplanen.

Zudem lobt Tapley die Musik von Michael Giacchino sowie die schauspielerischen Leistungen von Andy Serkis, Woody Harrelson und Steven Zahn. Während er Harrelson und Zahn zu "Nationalheiligtümern" erklärt, fordert er für Serkis einen Oscar.

"Bitte schaut euch diesen Film an, und seht ihn dann danach gleich wieder. Entlohnt diese Art von Mühen. Macht Hollywood darauf aufmerksam."

Auch Scott Mantz, der unter anderem für Access Hollywood als Filmkritiker tätig ist, stimmt in die Lobeshymnen ein. Er feiert Affen 3: Survival als "fesselnd, heftig, kraftvoll, bewegend, schlicht großartig". Wenig überraschend ihr Survival für ihn der beste Teil der aktuellen Planet der Affen-Reihe.

Trotzdem dürfte Survival nicht jeden Kinobesucher begeistern. Laut The Wrap-Redakteur Nigel M. Smith müssen sich Zuschauer auf einen der düstersten Sommerblockbuster überhaupt einstellen. Planet der Affen 3 sei erbarmungslos, thematisiere unter anderem Suizid und Folter.

Einen Eindruck von der Stimmung, die Planet der Affen 3: Survival heraufbeschwört, geben euch die nachfolgenden Trailer.

Planet der Affen 3 - Finaler Trailer: Der Krieg hat begonnen 2:33 Planet der Affen 3 - Finaler Trailer: Der Krieg hat begonnen

Planet der Affen 3 - Trailer: Die Schlacht Mensch vs. Affen beginnt 2:22 Planet der Affen 3 - Trailer: Die Schlacht Mensch vs. Affen beginnt


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.