Planetside 2 - F2P-Shooter könnte eingestellt werden

Planetside 2 hat mit starken Umsatzproblemen zu kämpfen. Trotz der finanziellen Schwierigkeiten will der Entwickler das Spiel aber noch nicht einstellen. Stattdessen sucht Daybreak Game Company nach kurzfristigen Lösungen.

von Mathias Dietrich,
13.10.2015 20:20 Uhr

Steht Planetside 2 vor dem aus? Laut dem Executive Creative Director kämpft das Spiel mit Umsatzproblemen.Steht Planetside 2 vor dem aus? Laut dem Executive Creative Director kämpft das Spiel mit Umsatzproblemen.

Jens Andersen, Executive Creative Director von Daybreak Game Company, hat auf Reddit die Fragen der Planetside 2-Community beantwortet. In der Fragestunde sagte er auch, dass das Spiel derzeit Umsatzprobleme hat. Es gibt aber noch keine Pläne den Titel einzustellen.

Die PC- und auch die PS4-Version von Planetside 2 machen laut Andersen nicht genug Geld. Der Entwickler sucht derzeit nach kurzfristigen Möglichkeiten das zu ändern. Eine Lösung hat er aber noch nicht gefunden. Auf lange Sicht will man die Spieler mehr dazu veranlassen, Geld in das Spiel zu investieren. Hier sieht Andersen aber ein anderes Problem: Scheinbar interessieren sich viele Spieler nicht für die Vorteile einer Premiummitgliedschaft, unabhängig von den Vorteilen eines solchen Abos.

Trotz der finanziellen Probleme will der Entwickler das Spiel nicht einstellen. Als nächstes will er versuchen, den Einstieg für neue Nutzer einfacher zu gestalten. Genauer wollte Andersen die Pläne aber noch nicht erläutern. Er meint aber, dass das Spiel zu komplex ist und viele Neulinge deshalb nicht weiterspielen.

Lesenswert:Rekordversuch in Planetside 2

Planetside 2 - Offizieller Guide für Einsteiger Planetside 2 - Offizieller Guide für Einsteiger

Alle 173 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...