PlayStation 3 - Sicherheitslücke - Hacker veröffentlichen Debug-Firmware

Am Wochenende fand eine für Enwickler bestimmte PlayStation-3-Firmware ihren Weg ins Internet.

von Denise Bergert,
11.07.2011 10:46 Uhr

Nachdem es Sony vor wenigen Monaten gelungen war, der Homebrew- und Raubkkopierer-Szene auf der PlayStation 3 per Firmware-Update einen Riegel vorzuschieben, scheint sich nun eine neue Sicherheitslücke aufgetan zu haben. Am vergangenen Wochenende veröffentlichten Hacker die Debug Firmware v3.66.

Die Systemsoftware ist eigentlich für Entwickler bestimmt und nur auf speziellen Debug-Konsolen lauffähig. Sony kann jedoch aufatmen, denn den Hackern zufolge, kann mit der der Debug-Firmware noch keine Custom-Firmware auf der PlayStation 3 gestartet werden. Die Software könnte lediglich den Grundstein für zukünftige Homebrew-Entwicklungen legen.

Sony hat bislang noch keine Stellung zu dem Vorfall bezogen. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass mögliche Sicherheitslücken, die durch den Leak entstehen könnten, in den nächsten Wochen per offiziellem Firmware-Update geschlossen werden.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.