PlayStation 4 - Ex-EA-Mitarbeiter: »Sony setzt auf billigere Hardware als bei der PS3«

Der ehemalige General Manager von EA Easy Studios Ben Cousins behauptet, dass Sony bei der PlayStation 4 auf billigere Hardware setzt als bei der PlayStation 3. Seiner Vermutung nach will Sony somit schneller in die Gewinnzone kommen.

von Andre Linken,
04.04.2013 13:21 Uhr

Will Sony mit der PlayStation 4 schneller in die Gewinnzone?Will Sony mit der PlayStation 4 schneller in die Gewinnzone?

Sony Computer Entertainment setzt bei der PlayStation 4 im Gegensatz zur PlayStation 3 auf vergleichsweise billigere Hardware. Das behauptet zumindest Ben Cousins, der ehemalige General Manager von EA Easy Studios, in einem Interview mit dem Magazin Gamesindustry.biz.

Wie Cousins in dem Interview erklärt, würde beispielsweise mit dem Aufstieg der Tablets die Bedeutung von klassischen Konsolen immer mehr schwinden. Die sei auch der Grund, warum Sony seiner Vermutung nach bei der PlayStation 4 vergleichsweise günstige Hardware einsetzt.

»Es war sehr interessant zu sehen, dass die PlayStation 4 auf etwas setzt, das nach günstigerer Hardware setzt im Vergleich zum letzten Mal (PlayStation 3). Möglichweise ist dies ein Abwehrmanöver gegen ihre Erwartungen, dass sie nicht dieselbe Verbreitung der Konsole haben werden. Vielleicht wollen sie einfach auch nur schneller in die Gewinnzone gelangen, da Sony derzeit in einer weniger stabilen Finanzlage steckt. (...)

Ich glaube, dass die Verbreitung der Konsolen diesmal geringer sein wird. Es wird sich mehr auf die Core-Gamer fokussieren. Die Kinder und Casual-Gamer werden wahrscheinlich keine Konsolen mehr kaufen - sie werden alle auf Mobile-Gaming umschwenken.«

Ob Cousins mit seiner Einschätzung richtig liegt, wird die Zukunft jedoch erst noch zeigen müssen.

Alle 14 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...