PlayStation Now - Open-Beta in Nordamerika gestartet

Sony hat die Open-Beta-Phase seines Streaming-Dienstes PlayStation Now in Nordamerika gestartet. Auf der PlayStation 4 stehen derzeit mehr als 100 PS3-Titel zur Auswahl. Weitere Spiele und Plattformen sollen folgen.

von Tobias Ritter,
31.07.2014 12:15 Uhr

PlayStation Now befindet sich in Nordamerika ab sofort in einer offenen Beta-Phase. Wann der Streaming-Dienst nach Europa kommt, ist derzeit noch unklar.PlayStation Now befindet sich in Nordamerika ab sofort in einer offenen Beta-Phase. Wann der Streaming-Dienst nach Europa kommt, ist derzeit noch unklar.

Sony hat die Open-Beta-Phase zu seinem Streaming-Dienst PlayStation Now in Nordamerika gestartet. Das hat das Unternehmen auf dem offiziellen PlayStation-Blog unter playstation.com bekannt gegeben. Wie es dort heißt, lassen sich in Kanada und den USA derzeit bereits mehr als 100 Spiele der PlayStation 3 über den Dienst auf die PlayStation 4 streamen. Weitere Titel sollen zudem regelmäßig nachgereicht werden.

Sämtliche PS-Now-Spiele verfügen nun zudem über ein Cloud-Save-Feature, Trophäen, Bestenlisten und Online-Mehrspieler-Modi - sofern denn in den Original-Versionen vorhanden. Beim Mehrspieler-Part dürfen PS-Now-Spieler übrigens auch mit Besitzern herkömmlicher Digital- und Retail-Versionen zusammenspielen.

PlayStation Now ist nun vollständig in den PlayStation Store integriert und ermöglicht das Ausleihen von Spielen direkt über die Store-Seite. Die Preise reichen von einer vierstündigen Ausleihe für drei US-Dollar, über sieben Tage für sechs Dollar und 30 Tage für acht US-Dollar bis hin zu 90 Tagen für 15 US-Dollar. Sämtliche Mietzeiträume lassen sich kurzfristig verlängern, sofern der Kunde sich zum Weiterspielen entschließt. Enthalten sind im Preis meistens auch sämtliche DLC-Pakete.

Sony hat bereits angekündigt, die Preise und Ausleihzeiträume im Verlauf der Beta-Phase basierend auf dem Spieler-Feedback noch anpassen zu wollen. Im Gespräch ist etwa eine Reduzierung der Vier-Stunden-Ausleihe auf zwei US-Dollar. Außerdem ist eine Abonnement im Gespräch. Ein Preis dafür ist bisher noch nicht bekannt, allerdings sprach Sony zuletzt dem EA-Access-Abo-Dienst von Electronic Arts für die Xbox One den Mehrwert ab. Gut möglich also, dass der Konsolenhersteller hier ein besseres Angebot in der Hinterhand hat.

Demnächst soll PlayStation Now auch auf andere Geräte ausgeweitet werden. Bestätigt sind bereits die PlayStation 3, die PlayStation Vita, PlayStation TV und ausgewählte Sony-TV-Geräte. Ob und wann es auch in Europa eine Beta-Phase geben wird, ist bisher nicht bekannt.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...