Pokémon GO - Update 0.29.1 mit Bugfixes veröffentlicht

Pokémon Go trägt nach dem ersten Update nun die Versionsnummer 1.0.1 - der Google-Vollzugriff auf iOS wurde ebenso behoben wie einige Bugs.

von Mirco Kämpfer,
12.07.2016 13:30 Uhr

News: Deutschland-Start für Pokémon GO verschoben - Ultima-Online-Erfinder verkauft Blut auf Ebay News: Deutschland-Start für Pokémon GO verschoben - Ultima-Online-Erfinder verkauft Blut auf Ebay

Update 13. Juli: Inzwischen hat Entwickler Niantic wie versprochen den ersten Patch mit der Nummer 1.0.1 veröffentlicht. Das Spiel trägt nun die Versionsnummer 0.29.1.

Das Update behebt in erster Linie Stabilitätsprobleme. So soll die App nicht mehr so oft abstürzen und der Fehler, bei dem sich der Spieler immer wieder per Google-Konto anmelden musste, wurde ausgemerzt.

Die Patch-Notes:

  • Trainers do not to have to enter their username and password repeatedly after a force log out
  • Added stability to Pokémon Trainer Club account log-in process
  • Resolved issues causing crashes
  • Fixed Google account scope

Inzwischen ist Pokémon GO auch in Deutschland offiziell für Android erschienen. Noch ist aber unklar, ob die Bugfixes bereits in die Launch-Version integriert wurden oder nicht.

Originalmeldung: Bereits vor einigen Tagen entdeckte der Sicherheitsexperte Adam Reeves, dass die iOS-Version des kostenlosen Augmented-Reality-Spiels Pokémon GO vollen Zugriff auf den eigenen Google-Account anfordert.

Reeves machte darauf aufmerksam, dass Entwickler Niantic dadurch nicht nur Zugriff auf sämtliche Google-Drive-Dokumente haben, sondern auch Fotos einsehen und sogar Mails lesen oder gar schreiben könnte.

Android-Gefahr: Trojaner-verseuchte APK-Downloads in Deutschland

Inzwischen haben sich die Entwickler in einer offiziellen Stellungnahme zu Wort gemeldet. Demnach sei der Vollzugriff bei iOS-Spielern nur ein Fehler. Pokémon GO müsse lediglich auf Profilinformationen wie User-ID und Mail-Adresse zugreifen. Weitere Daten wurden laut Niantic nicht ausgelesen. Die Entwickler arbeiten nun daran, das Problem zu beheben.

Pokémon GO
Genre: Adventure
Release: 13.07.2016

So könnt ihr den Vollzugriff schon jetzt unterbinden

Solltet ihr Pokémon GO bereits auf einem iOS-Gerät spielen, könnt ihr über diesen Link herausfinden, ob ihr dem Spiel vollen Zugriff auf euer Google-Konto gewährt.

Dazu müsst ihr bei Google eingeloggt sein. Ist der Eintrag »Pokémon GO« vermerkt, reich ein Klick auf »Entfernen«, um den Vollzugriff zu unterbinden. Anschließend könnt ihr weiterhin Pokémon GO ohne Probleme oder Einschränkungen spielen.

Alle 15 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...