Pokémon GO - Spieler spielt Fans mit Fakes zu legendären Pokémon einen Streich

Gestern tauchten angeblich die ersten Pokémon GO-Spielszenen auf, die auch legendäre Pokémon zeigen. Doch das war alles nur ein Streich, wie der verantwortliche YouTuber gestand.

von Hannes Rossow,
26.07.2016 10:58 Uhr

Pokémon GOPokémon GO

Gestern ging ein kleiner Ruck durch die Pokémon GO-Community, als ein YouTuber behauptete, einen Weg gefunden zu haben, legendäre Pokémon in der App ausfindig zu machen. Dafür änderte er angeblich Details im Spielcode und zwang die Pokémon GO-App dazu, die Charaktermodelle von Mew, Mewtu, Zapdos, Lavados, Arktos und sogar Ditto anzuzeigen. Wie sich aber jetzt herausstellt, ist nichts davon wahr.

In einem Antwort-Video gab FrozenAquaCat zu, die Pokémon GO-Spielszenen mit einer 3D-Software erstellt zu haben. Tatsächlich habe er keine Ahnung von Programmiersprachen und wollte sich nur einen Spaß erlauben. In seinem neuen Video zeigt der YouTuber sogar, wie es ihm gelungen ist, die Charaktermodelle so glaubhaft darzustellen.

Mehr: Pokémon GO - Offizielle Leiter von Team Rot, Blau & Gelb enthüllt

Somit bleiben die Pokémon weiterhin unentdeckt und wir müssen wohl auf Niantic Labs warten und hoffen, dass die Pokémon GO-App endlich in allen Regionen erschienen ist, damit auch die legendären Pokémon endlich im Spiel freigeschalten werden.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...