Pokémon GO - Neues Update 1.3.0 / 0.33.0 bringt überarbeitetes Nearby-System

Mit einem neuen Tracking-System soll das Finden und Fangen von Pokémon in Pokémon GO wieder bequemer werden.

von Hannes Rossow,
09.08.2016 09:18 Uhr

Pokémon GO - Endlich ein neues Nearby-SystemPokémon GO - Endlich ein neues Nearby-System

Durch die Abschaltung des bisherigen, fehlerhaften Nearby-Systems und der Einstellung von Hilfsdiensten wie PokéVision schienen viele Pokémon GO-Spieler nicht so recht zu wissen, wie sie denn nun gezielt nach Pokémon suchen können, die sich in ihrer Nähe befinden. Glücklicherweise haben die Entwickler von Niantic Labs ihr Versprechen gehalten und das Tracking-System im neuen Update überarbeitet.

Mehr:Pokémon GO - Selbstgemachter Pokéball wackelt, wenn ihr auf seltene Monster stoßt

In der Android-Version 0.33.0 und der iOS-Version 1.3.0 von Pokémon GO dürfen sich Spieler sogar über gleich zwei Systeme freuen, die das alte Nearby-System ersetzen sollen. Zum einen gibt es nun die sogenannte Sightings-Mechanik, die alle 10 Sekunden überprüft, welche Pokémon im Umkreis von etwa 200 Metern zu finden sind. Anstatt von Tatzen bekommen wir nun einfach Grasbüschel zu Gesicht und die Richtung, in der sich die Pokémon aufhalten, bleibt weiterhin unklar.

Pokémon GO - SightingsPokémon GO - Sightings

Das eigentliche Nearby-System hingegen arbeitet da deutlich genauer, denn nun werden uns auch Pokémon angezeigt, die sich in der Reichweite von bestimmten Pokéstops befinden. Wir erfahren sowohl, welches Pokémon auf uns lauert, als auch an welchem Pokéstop wir suchen müssen. Ein Fingerdruck auf das Pokémon und die Karte zoomt heraus und offenbart, wo wir uns hinbewegen müssen.

Pokémon GO - Wo finde ich das nächste Pokémon?Pokémon GO - Wo finde ich das nächste Pokémon?

Abgesehen von dieser größeren Neuerung bringt das aktuelle Pokémon GO-Update auch die Batteriespar-Funktion zurück und verteilt endlich wieder die richtige Menge an Erfahrungspunkten, wenn wir besonders filigran mit dem Pokéball arbeiten. Außerdem dürfen Spieler nun ein einziges Mal ihren Avatar-Namen ändern und das freut »PaulPokéChamp13« ganz besonders. (via Kotaku)


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...