Pokémon Rumble World - Pokémon Light

In Pokémon Rumble World können wir ganz umsonst auf Monsterjagd gehen. Was der Free2Play-Titel kann, wo wir ihn herbekommen und ob er wirklich nichts kostet, verraten wir in unserem FAQ.

von Ann-Kathrin Kuhls,
16.04.2015 14:15 Uhr

Pokémon Rumble World ist bereits das zweite von Nintendo veröffentlichte Free2Play-Spiel mit den niedlichen Monstern.Pokémon Rumble World ist bereits das zweite von Nintendo veröffentlichte Free2Play-Spiel mit den niedlichen Monstern.

Ein Pokémon-Spiel für den 3DS, und zwar ganz umsonst? Gibt's. Mit Pokémon Rumble World bietet Nintendo einen Free2Play-Dungeon-Crawler mit den niedlichen Ballbewohnern an und will dafür keinen Cent.

Macht Rumble World genauso süchtig wie seine Vollpreis-Kollegen, oder ist es ein Reinfall wie Pokémon Shuffle? Und wie Free2Play ist der Titel wirklich?

Wo bekomme ich das?

Pokémon Rumble World ist als kostenloser Download im Nintendo Online-Shop erhältlich. Mit 110 Megabyte Speicherplatz nimmt es gerade den kleinen Rest Platz in Anspruch, der beim Installieren größerer Titel überbleibt.

Worum geht’s?

Um das typische Pokémon-Motto: Komm und schnapp sie dir. Im Spielfigurenland erhält unser Mii vom König höchstpersönlich den Auftrag, Pokémon einzufangen. Zu Beginn haben wir ein Pikachu ihrer Majestät, mit dem wir uns durch ein Startgebiet prügeln.

Richtig gehört. Prügeln. Denn anders als in den farbigen Vollpreis-Editionen ist das Kampfsystem nicht rundenbasiert, sondern aktiv. Die Steuerung ist dabei denkbar einfach: Mit dem Stick wird gesteuert, mit A draufgehauen.

Da unser Pokémon in Gegnerreichweite aber sowieso automatisch angreift, müssten wir rein theoretisch nicht einmal das. Wir spielen übrigens unser Pokémon, und nicht unser Mii. Das hat es sich nämlich am Ende des Levels im Ballon gemütlich gemacht. Na vielen Dank auch.

Pokémon Rumble World - Screenshots ansehen

Haben wir die gegnerischen Pokémon K.O.-geblitzt, erhalten wir Münzen und ab und an auch das Taschenmonster, das wir gerade besiegt haben. Sobald wir eines der Biester eingefangen haben, können wir es gegen unseren aktuellen Kämpfer austauschen. Mit einer Art Pokémon-Schneeballsystem finden wir so immer stärkere Tiere, mit denen wir dann in neue Gebiete vordringen können.

Muss ich trotz Free2Play was bezahlen?

Eigentlich kostet uns Pokémon Rumble nur ein wenig Geduld. Um nämlich in die unterschiedlichen Gebiete zu kommen, brauchen wir Heißluftballons. Traurigerweise scheint die Burg des Königs einsam in den Wolken zu schweben.

Die Ballons müssen wir pro Gebiet einmal mit Pokédiamanten einkaufen, die wir für erfolgreich erfüllte Aufträge vom König bekommen. Da wir aber nur einmal am Tag für den König arbeiten können, ist unser Vorrat an Diamanten irgendwann erschöpft.

Jedes der Gebiete müssen wir zunächst mit Poké-Diamanten freischalten. Jedes der Gebiete müssen wir zunächst mit Poké-Diamanten freischalten.

Zufälligerweise können Ungeduldige die Diamanten im angrenzenden Shop auch einfach kaufen. Die unterschiedlichen Pakete rangieren zwischen einem und fünfzehn Euro. Auch können wir mit unserem Ballon nicht andauernd dasselbe Gebiet bereisen.

Nach einem Besuch müssen wir mindestens drei Minuten warten, bis wir beispielsweise wieder in Richtung Feuer-Region losziehen können. Natürlich können wir auch hier mit einem Pokédiamanten abkürzen, aber die paar Minuten Wartezeit können wir uns auch mit einem Besuch in einem anderen Gebiet vertreiben.

Wie lange hab ich was davon?

Ein Gebiet vollständig abzugrasen dauert zwischen einer und drei Minuten, auch die Königsaufträge nehmen nicht viel mehr Zeit in Anspruch.

Je nachdem, wie viele Gebiete wir freigeschaltet haben, können wir diese nacheinander abgrasen und so ohne Probleme eine Viertel- bis halbe Stunde am Stück spielen. Und da es mittlerweile gefühlt fünftausend Pokémon gibt, haben wir auch jede Menge der kleinen Biester einzufangen.

Was macht Spaß?

Jagen und Sammeln bleibt einfach super, ob jetzt in voll ausgebauten Welten mit Figuren und Gebäuden oder in Schlauchleveln wie im Free-to-Play-Vertreter.

Mit jedem neuen Gebiet finden sich wiederum neue Pokémon, wodurch auch das Sammeln nicht langweilig wird. Mit Street Pass können wir sogar unsere Freunde besuchen und deren Poké-Zoo mustern.

Wie im Vollpreis-Bruder ist jedes Element gegen ein anderes besonders empfindlich.Wie im Vollpreis-Bruder ist jedes Element gegen ein anderes besonders empfindlich.

Was stört uns?

Die elende Warterei, wenn wir mal mehr als zehn Minuten spielen wollen. Für eine Fahrt mit der Ubahn haben die Level zwar genau die richtige Länge. Komplett freispielbare Gebiete ohne zeitliche Einschränkung wären allerdings trotzdem besser.

Wer sollte zuschlagen?

Alle, die von den kleinen Taschenmonstern nicht genug kriegen können. Pokémon Rumble World hat weder eine mitreißende Story noch ein komplexes Kampfsystem. Dafür aber über 700 zu fangende Pokémon.

Wenn wir uns für ein paar Minuten gedankenlos durch die Welt prügeln möchten, ist Pokémon Rumble World genau das richtige.


Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.