Porsche in Rennspielen - Nach 15 Jahren nicht mehr an EA gebunden

Nach etlichen Jahren ist die Marke Porsche nicht mehr exklusiv an EA gebunden. Das Entwicklerstudio Kunos Simulazioni wird für die Rennspiel-Simulation Assetto Corsa zwei Erweiterungen mit Porsche-Modellen veröffentlichen.

von Manuel Fritsch,
20.06.2016 17:21 Uhr

Nach über zwölf Jahren Abstinenz wird es im Rennspiel Assetto Corsa mit den nächsten Erweiterungen auch wieder Autos der Marke Porsche geben.Nach über zwölf Jahren Abstinenz wird es im Rennspiel Assetto Corsa mit den nächsten Erweiterungen auch wieder Autos der Marke Porsche geben.

Das Entwicklerstudio Kunos Simulazioni hat stolz bekannt gegeben, dass sie für die Rennspielsimulation Assetto Corsazwei Erweiterungen planen, in denen diverse Modelle der Automarke Porsche in das Spiel integriert werden.

Das ist aus diesem Grund erwähnenswert, da die Marke Porsche in den letzten fast 15 Jahren exklusiv an EA gebunden war. Wie Ars Technica berichtete, hat der exklusive Lizenzdeal 2016 ein Ende, so dass die deutsche Automarke auch ohne das Einverständnis von EA in Rennspielen auftauchen darf. Die Kooperation wird in Form zweier DLC-Pakete für Assetto Corsa realisiert, die sowohl klassische, als auch moderne Porsche-Modelle bieten soll.

Mehr zum Hintergrund:Porsche-Lizenz für Xbox - Fällt Electronic Arts Monopol?

Marco Massarutto, Executive und Licensing Manager bei Kunos Simulazioni freut sich über die Zusammenarbeit:

"Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie stolz wir auf diese Partnerschaft mit Porsche sind, und wie aufregend es ist, diese Marke wieder in die Welt der Rennsimulationen zurückzubringen. Im Herbst wird Assetto Corsa der einzige Multi-Plattform-Titel sein, der die Marke Porsche in einer authentischen Rennsimulation haben wird. Die Spieler und unsere Fans wollen unbedingt die Chance haben, die Fahrzeuge von Porsche auf realistische Art zu fahren. Das ist ein Privileg und bedeutet eine große Verantwortung für uns. Wir arbeiten eng mit Porsche zusammen, mit dem Ziel jedes einzelne Modell mit maximaler Präzision zu reproduzieren, und die Tatsache, dass diese Simulation in Porsche-Renncentern verwendet wird, motiviert unser Team noch stärker, das beste virtuelle Porsche-Erlebnis aller Zeiten abzuliefern."

Auch interessant:Assetto Corsa - Konsolen-Release erneut verschoben

Die PC-Version von Assetto Corsa ist bereits erschienen, am 25. August erscheint die Simulation auch für Xbox One und Playstation 4.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...