Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Pro Evolution Soccer 2009 im Test - Review für Xbox 360 und PlayStation 3

FIFA 09 spielt wieder in der Champions League. Gelingt es Rekordmeister Pro Evo 2009 auch in diesem Jahr den Titel zu verteidigen? PES 2009 im Test.

von Nino Kerl,
10.10.2008 10:51 Uhr

Konsolen-Kicker schlüpfen in die Stutzen, schnüren die Bolz-Galoschen und laufen sich allmählich warm: Der Anpfiff zur alljährlichen Neuauflage von Konamis Fußballreferenz Pro Evolution Soccer 2009
steht kurz bevor. Im immerwährenden Zweikampf zwischen der PES- und der FIFA-Reihe legt EA Sports die Messlatte dieses Jahr ziemlich hoch: Die Entwickler haben sich die Kritikpunkte zu Herzen genommen, die Kabinenpredigt trägt Früchte: Der Konkurrenz-Kick FIFA 09 glänzt erneut mit einem dick geschnürten Lizenzpaket, fantastischer Optik und runderneuerter Spielmechanik. Kann der Konami-Kader auch heuer den Fußballthron besteigen, oder ist die Herrschaft von König Pro Evo bedroht?

Wo Champions League drauf steht…

Bevor ihr zum ersten Mal aufs Rasen-Rechteck stürmt, fällt bereits die erste Neuerung auf: Die Benutzeroberfläche wurde komplett neu gestaltet. Die Scherenschnitt-Optik ist Geschmacksache, gewährt jedoch mehr Übersichtlichkeit. Sämtliche Modi sind fein säuberlich aufgelistet. Im Auswahl-Bildschirm erwartet euch auch schon die nächste Überraschung. Neben bekannten Modi wie »Freundschaftsspiel« oder »Meisterliga« prangt der vielversprechende Menüpunkt »UEFA Champions League«. Bereits vor einigen Wochen gab Konami bekannt, dass man sich für vier Jahre die exklusiven Lizenzrechte an der Königsliga gesichert habe. Laut Konami beinhaltet der Vertrag die Rechte an »sämtlichen Elementen und Attributen« der Spitzenliga.

Wo Champions League drauf steht ist jedoch nur enttäuschend wenig Champions League drin: Gerade mal 13 europäische Top-Mannschaften stehen zur Auswahl, darunter die Elf des A.S. Rom, der amtierende englische Meister Manchester United oder das »weiße Ballet« Real Madrid. Nach wie vor besitzt EA Sports jedoch die alleinigen Rechte an der Bundesliga-Lizenz. Soll heißen: Den deutschen Rekordmeister FC Bayern München oder den Champions League-Teilnehmer Werder Bremen sucht ihr vergeblich. Auch das Intro zum UEFA Champions League-Modus (in dem Bremens Ausnahmestürmer Diego das Leder per Fallrückzieher in die Maschen donnert) oder das originale Champions League-Musikthema trösten über das spärlich aufgestellte Starterfeld nicht hinweg. Bitter!

> Zum Testvideo von Pro Evolution Soccer 2009 im Stream">>> Zum Testvideo von Pro Evolution Soccer 2009 im Stream
>> Zum Testvideo von Pro Evolution Soccer 2009 als Download


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...