Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Professor Layton und die verlorene Zukunft im Test - Test für Nintendo DS

Level 5's drittes Knobelabenteuer für Nintendo DS ist dank gewohnter Stärken und kleiner Verbesserungen der beste Teil der Serie. Lest hier unseren Test

von Daniel Feith,
18.10.2010 17:31 Uhr

Wie öde wäre das Leben ohne Rätsel. Wo kommen die kleinen Babies her? Warum fällt das Brot immer auf die Marmeladenseite? Warum hat plötzlich jeder Angst vor meinem Hut? Okay, das mit den Babies dürfte klar sein. Das Marmeladenproblem: unlösbar. Und die Angst vor dem Hut ist ein Mysterium, dem ihr in Professor Layton und die verlorene Zukunft selbst nachspüren dürft – und dabei unzählige weitere Kopfnüsse löst.

» Professor Layton und die verlorene Zukunft - Test-Video ansehen

Rätselhafter Zeitsprung

Zu den kniffligsten Rätseln gehören wie in den Vorgängern die berüchtigten Schiebepuzzles. [DS]Zu den kniffligsten Rätseln gehören wie in den Vorgängern die berüchtigten Schiebepuzzles. [DS]

Mit Mysterien kennt sich Professor Layton ja eigentlich aus. Der Hochschullehrer mit dem Fachgebiet Denksport hatte es schon mit »geheimnisvollen Dörfern« und »diabolischen Schatullen« zu tun. Als ihm ein Brief ins Haus flattert, der allem Anschein nach zehn Jahre in der Zukunft abgeschickt wurde -- noch dazu unterschrieben von seinem Lehrling Luke --- wird der britische Gentleman aber doch stutzig. Und was hat die futuristische Post mit der Explosion einer angeblichen Zeitmaschine zu tun, bei der der englische Premierminister spurlos verschwand? Laytons Neugier ist geweckt, unsere auch. Bei seinen Ermittlungen wird unser Heldenduo schon nach wenigen Spielminuten zehn Jahre in die Zukunft katapultiert. Was es mit der unfreiwilligen Zeitreise auf sich hat, erfahrt ihr -- einigen hanebüchenen Wendungen zum Trotz -- in den kommenden Spielstunden. Auch wenn sich im London der Zukunft viel verändert hat, die Probleme der Bevölkerung sind dieselben: Zwar scheinen die Bewohner jetzt seltsame Angst vor Laytons Hut zu haben, dennoch hat beinahe jeder ein Knobelrätsel auf Lager, das ihr lösen müsst um wichtige Informationen zu erhalten.

Zeit mal Zeit ist Mahlzeit

Ein klassisches Logikrätsel, das ihr dank verschiedenfarbiger Notizen schnell lösen dürftet. [DS]Ein klassisches Logikrätsel, das ihr dank verschiedenfarbiger Notizen schnell lösen dürftet. [DS]

Über 165 Denksportaufgaben sind in Professor Layton und die verlorene Zukunft versteckt. Die Bandbreite reicht dabei von Streichholzschiebereien über Labyrinthrätsel, »Was passt nicht in die Reihe«-Aufgaben und mathematischen Problemen aller Art. Im Gegensatz zu den Vorgängern sind die Kopfnüsse diesmal besser in die Story eingepasst. In einem Uhrenladen basieren die Aufgaben zum Beispiel auf dem Interpretieren eines Ziffernblatts und dem Erkennen einer versteckten Sanduhr. Kommt ihr bei einem Rätsel nicht weiter, könnt ihr euch mit im Spiel gefundenen Münzen bis zu vier Lösungstipps kaufen. Toll: die Tipps sind jetzt wesentlich schlauer formuliert als früher -- nicht erst der finale teure Hinweis lässt euch auf die richtige Spur kommen. Die Münzen sind wie gewohnt in der Spielwelt verborgen. Man entwickelt aber schnell ein Gespür für mögliche Münzverstecke -- das typische Stylus-Gehämmere entfällt weitgehend.

1 von 4

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.