PS Plus - Sony erhöht Preis des Online-Service in Deutschland

PS Plus wird in Deutschland in Zukunft teurer für uns. Das gibt Sony nun offiziell bekannt.

von Linda Sprenger,
28.07.2017 11:20 Uhr

PS Plus wird teuer für uns.PS Plus wird teuer für uns.

Nachdem in den USA und in Kanada bereits die Abopreise für Sonys Online-Service PS Plus gestiegen sind, müssen wir uns in Deutschland in Zukunft ebenfalls auf eine Preissteigerung einstellen. Das gibt Sony nun offiziell bekannt.

Mehr: PS Plus - Die Gratis-Spiele sind nicht das Problem am Online-Service

Ab dem 31. August 2017 um 0.01 Uhr wird die jährliche Mitgliedschaft des Online-Dienstes zehn Euro teurer. Heißt: Wir haben noch rund einen Monat Zeit, ein PS Plus-Abo zum aktuellen Preis abzuschließen.

PS Plus - Die Preisänderung in der Übersicht:

  • Bei einer jährlichen Abrechnung ändert sich der Preis von €49,99 zu €59,99 pro Jahr.
  • Bei einer vierteljährlichen Abrechnung ändert sich der Preis von €19,99 zu €24,99 pro Vierteljahr.
  • Bei einer monatlichen Abrechnung ändert sich der Preis von €6,99 zu €7,99 pro Monat.

Wenn ihr bereits ein PS Plus-Abo habt, dann werden alle am oder nach dem 31. August 2017 fälligen Gebühren zum neuen Preis abgebucht.

Wenn ihr nicht wollt, dass eure PS Plus-Mitgliedschaft zum neuen Preis verlängert wird, dann könnt ihr euer Abo kündigen. Dazu müsst ihr in euren Kontoeinstellungen mindestens 48 Stunden vor der nächsten Zahlung, die am oder nach dem 31. August 2017 fällig ist, die Option ""automatische Verlängerung"" deaktivieren.

Offenbar betrifft die Preissteigerung ganz Europa, wie Spieler auf NeoGAF berichten.

Sony hat vor einigen Tagen übrigens die kostenlosen PS Plus-Spiele für August 2017 bekannt geben. Mit dabei sind unter anderem Just Cause 3 und der Geheimtipp Downwell.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...