PS4 Neo & Xbox Scorpio - Bethesda mag die Idee von Hardware-Updates

Bethesda schließt sich den Publishern an, die sich positiv gegenüber der kommenden Hardware PS4 Neo und Xbox Scorpio äußern.

von Rae Grimm,
07.08.2016 13:15 Uhr

Xbox One »Project Scorpio«Xbox One »Project Scorpio«

Fallout-Publisher Bethesda hält Hardware-Updates wie PS4 Neo und Xbox Scorpio für eine gute Sache. Das verriet Pete Hines während eines Interviews mit Gamespot auf der QuakeCon.

Zwar sei es noch zu früh, um ins Detail zu gehen, wie die neue Hardware sich auf die Arbeit von Bethesda auswirken wird, dennoch schien der Marketing VP im Gespräch enthusiastisch zu sein. Robustere Hardware zu haben sei großartig und der Publisher sei ein großer Fan davon. Besonders merkte er an, dass er immer für alles zu haben sei, das Spiele besser aussehen lässt und Entwicklern mehr Werkzeuge in die Hand gibt, damit sie das Spiel realisieren können, das sie im Kopf haben.

Mehr: PS4 Neo vs Xbox Scorpio – Die Konsolen im Vergleich

Pete Hines erklärte außerdem, dass die Entwicklung für verschiedene Versionen der aktuellen Konsolengeneration weitaus besser wäre, als die Entwicklung für zwei verschiedene Generationen.

"Es fühlt sich nicht an wie zum Beispiel Wolfenstein [The New Order] oder Evil Within. Beide Produkte mussten auf PC, 360, PS3, PS4 und Xbox One launchen. Das ist absolut schrecklich. Ich würde es bevorzugen, wenn ich das keinem Entwickler mehr antun muss, aber es scheint nicht so als [müsste ich das]. Es ist nicht [wie bei] PS3 und PS4."

Bethesda ist nicht der erste Publisher, der sich positiv gegenüber der kommenden Hardware-Updates äußert. Ubisoft, Electronic Arts und Take-Two scheinen ebenfalls positiv gestimmt, was Xbox Scorpio und PS4 Neo angeht.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...