PS4 & Xbox One - Microsoft in England und den USA vorne

Microsoft hat Sony eingeholt: Zumindest im November 2014 verkaufte sich die Xbox One in England und den USA besser als die PS4. Und auch bei den Software-Verkäufen gibt es bei den Redmondern positives zu berichten.

von Tobias Ritter,
12.12.2014 09:10 Uhr

Die Xbox One hat sich in den USA und in Großbritannien erstmals seit Monaten wieder besser verkaufen können als die PlayStation 4.Die Xbox One hat sich in den USA und in Großbritannien erstmals seit Monaten wieder besser verkaufen können als die PlayStation 4.

Microsoft konnte sich mit seiner Xbox One seit Monaten erstmals wieder gegen die PlayStation 4 seines Hauptkonkurrenten Sony durchsetzen: Wie aus Daten des Konsolenherstellers und des Marktforschungsinstituts NPD Group hervor geht, verkaufte sich die Konsole des Xbox-Herstellers in Großbritannien und den USA im November 2014 erstmals seit wieder besser als das Konkurrenzprodukt aus Japan.

In einer Stellungnahme teilte Microsoft zudem mit, dass man im November 2014 einen neuen vorläufigen Software-Verkaufsrekord für die Xbox One aufgestellt hat:

»Die Nachfrage nach dem Weihnachts-Lineup der Spiele auf der Xbox One war unglaublich - die Xbox-One-Fans in den USA haben im November mehr Spiele gekauft, als auf jeder anderen Plattform der achten Generation verkauft wurden. Weltweit genossen die Spieler mehr als 357 Millionen Stunden Gameplay. Tatsächlich haben sich sogar mehr Fans bei Xbox Live eingeloggt als jemals zuvor in der Xbox-Geschichte«, so Mike Nichols, Corporate-Vice-President of Xbox-Marketing bei Microsoft.

Sonys PlayStation 4 war in den USA hinsichtlich der monatlichen Verkaufszahlen seit Januar 2014 stets die unangefochtene Siegerin. Im vergangenen Monat sorgte Microsoft dann mit einem aggressiven Marketing und diversen Rabattaktionen dafür, dass sich die Xbox One wieder positiv positionieren konnte. Unter anderem wurde der Preis der Konsole temporär auf 349 US-Dollar gesenkt. Während der Black-Friday-Rabattaktionen war das Gerät teilweise sogar für 329 US-Dollar zu haben - inklusive einiger Extras.

Konkrete Verkaufszahlen für die Xbox One und die PS4 liegen für November aber nicht vor.

Übrigens: Auch Nintendo reklamiert im November 2014 Erfolge für sich. Die Wii U habe sich in der Woche des 23. Novembers 2014 so gut verkauft, wie seit ihrem Launch im November 2012 nicht mehr, teilte der Konsolenhersteller mit. Die Verkaufszahlen seien im Vergleich zum Vorjahr um zehn Prozent angestiegen.

Auch in Sachen Software-Verkäufe hat die NPD Group übrigens Zahlen vorgelegt. Demnach kam GTA 5 im November 2014 nicht am neuen Call of Duty vorbei:

  1. Call of Duty: Advanced Warfare (Xbox 360, Xbox One, PS4, PS3, PC)
  2. Grand Theft Auto 5 (PS4, Xbox One, Xbox 360, PS3)
  3. Super Smash Bros. (Wii U, 3DS)
  4. Madden NFL 15 (Xbox 360, Xbox One, PS4, PS3)
  5. Pokemon Alpha Sapphire (3DS)
  6. Far Cry 4 (PS4, Xbox One, Xbox 360, PS3, PC)
  7. Pokemon Omega Ruby (3DS)
  8. NBA 2K15 (PS4, Xbox 360, Xbox One, PS3, PC)
  9. Assassin's Creed: Unity (PS4, Xbox One, PC)
  10. Halo: The Master Chief Collection (Xbox One)

Sony PlayStation 4 - Entwickler-Zusammenfassung zum Update 2.0 1:28 Sony PlayStation 4 - Entwickler-Zusammenfassung zum Update 2.0

Xbox One - Bilder zur neuen Microsoft-Konsole ansehen


Kommentare(37)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.