PS4 & Xbox One - GTA-Chef: »Leistung noch nicht ansatzweise ausgereizt«

Bisherige Spiele hätten noch nicht einmal an der Oberfläche der Leistungsfähigkeit von PlayStation 4 und Xbox One gekratzt, behauptet Strauss Zelnick, der Chef von Rockstar und 2K Games bei einer Technologie-Konferenz in New York.

von Philipp Elsner,
30.05.2015 12:58 Uhr

Grand Theft Auto 5 - Grafikvergleich: PS3- gegen PS4-Version Grand Theft Auto 5 - Grafikvergleich: PS3- gegen PS4-Version

Laut Strauss Zelnick, dem CEO von Take-Two Interactive (zu dem GTA 5-Entwickler Rockstar und 2K gehören), steht die aktuelle Konsolen-Generation erst am Anfang ihrer Leistungsfähigkeit. Das berichtet GameSpot. Alle bisherigen Spiele hätten aus PS4 und Xbox One nur einen Bruchteil der Leistungsfähigkeit herausgekitzelt, so Zelnick.

»Wir werden erst noch sehen, was diese neue Technologie möglich macht«, sagte Zelnick auf der 43. Technology, Media & Telecom Conference in New York. »Es gab bereits ein paar Releases für PlayStation 4 und Xbox One, aber ich denke wir haben noch nicht einmal ansatzweise gesehen, was möglich ist - und das ist extrem spannend! Ich hoffe das trifft letztlich auf alle unsere Titel zu«, sagte Zelnick.

PlayStation-Präsident Andrew House hatte sich zuvor ähnlich geäußert: Er hoffe, dass auf der E3 2015 mehr Spiele vorgestellt werden, die das Potenzial der neuen Konsolen noch besser ausschöpfen: »Ich glaube, [auf der E3] werden wir sehen, dass die neue Hardware-Generation tolle Inhalte und Spielerfahrungen hervorbringt, die die Leistung der Plattformen mehr nutzen, als vorherige Titel - wenn auch noch nicht zu hundert Prozent.«

Take-Two brachte zuletzt unter anderem GTA 5, Borderlands: The Handsome Collection und Evolve für die aktuelle Hardware-Generation heraus. Für die E3 wird der MOBA-Shooter Battleborn, das mysteriöse Advent mit Verbindungen zu X-COM und vermutlich Borderlands 3 erwartet.

Alle 18 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...