PS Vita - »Vita wird mehrere PSN-Accounts zulassen«

Das Unternehmen Sony dementiert Gerüchte um PSN-Account-Beschränkungen und erklärt, wie Nutzerdaten auf dem kommenden Handheld gespeichert werden.

von Florian Inerle,
09.12.2011 17:43 Uhr

Die PS Vita erscheint in Europa im Februar 2012.Die PS Vita erscheint in Europa im Februar 2012.

Auf einem Presse-Event in Manhattan dementiert das Unternehmen Sony Gerüchte, dass auf jedem Exemplar der kommenden Handheld-Konsole PS Vita nur ein Account angelegt werden könne. Man soll laut Marketing-Manager Crystal MacKenzie all seine PSN-Accounts auf dem Gerät hinzufügen können, jedoch mit einer Einschränkung.

»Die PSN-ID ist an die Memory-Card gebunden und diese ist mit der Vita verbunden. Wenn man den PSN-Account wechseln will muss man seine Speicherkarte zurücksetzen«.

Benutzer der Handheld-Konsole können außer einem Reset auch andere Memory-Cards verwenden, denn dort werden die relevanten User-Daten gespeichert. Natürlich kann man aber auch auf mehreren Karten den gleichen PSN-Account registrieren, wenn der maximale Speicherplatz von 16 GByte nicht genügen sollte.

Anfang der Woche hatte ein PlayStation-Fan bei einem Launch-Event der PS Vita aus den FAQ-Notizen des Handhelds entnommen, dass man nur einen Account pro Exemplar registrieren kann. Dies hätte verhindert, dass die Besitzer mehrere Accounts angelegt, und dadurch auch in anderen Ländern von Angeboten profitiert hätten.

Sony PlayStation Vita - Bilder des PSP-Nachfolgers ansehen


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.