Psychonauts 2 - Update: Verhandlungen laufen, nichts ist sicher

Markus »Notch« Persson will mit seinem Vermögen persönlich dafür sorgen dass das Double-Fine-Team um Tim Schafer einen Nachfolger für Psychonauts entwickelt.

von Daniel Feith,
08.02.2012 13:15 Uhr

Psychonauts von 2005Psychonauts von 2005

Update: Stehen Tim Schafer und »Notch« schon in Verhandlungen über die Finanzierung von Psychonauts 2? Schafers Entwicklerstudio Double Fine erklärte gegenüber der englischsprachigen Webseite Giant Bomb: »Tim und Markus sprechen miteinander. Wer weiß, was passieren wird.«

Gegenüber der Webseite Kotaku sagte Schafer: »[Psychonauts 2, finanziert von Notch] könnte passieren. Ich habe früher schon Finanzmittel über Twitter gefunden.«

Sicher ist jedoch noch nichts. Via Twitter sagt Notch: »Nichts ist entschieden, aber [Tim] fragte mich, ob ich auf die GDC komme. Ich schätze er will mein Apartment ausrauben, wenn ich weg bin.« und »Bitte macht euch nicht übertriebene Hoffnungen. Alles ist noch sehr vage.«

Ursprüngliche Meldung: Und wenn du glaubst, es geht nicht mehr... Seit Jahren geht Tim Schafer, Chef des Entwicklerstudios Double Fine mit Psychonauts 2 , dem Nachfolger zum Action-Adventure Psychonauts von 2006 bei Publishern hausieren - bisher ohne Erfolg. Niemand wollte bisher den zweiten Teil des Kritikerlieblings und Ladenhüters Psychonauts finanzieren.

Jetzt erhält Schafer Hilfe von ungewöhnlicher Seite. Minecraft -Erfinder und Mojang-Chef Markus »Notch« Persson hat Tim Schafer einen Tweet mit den Worten »Lass uns Psychonauts 2 wahr werden lassen« geschickt und gegenüber der Webseite RockPaperShotgun bekräftigt, dass er es ernst meine.

Persson ist seit dem Erfolg von Minecraft Multimillionär - eine Finanzierung von Psychonauts 2 sollte also im Rahmen seiner Möglichkeiten liegen.

Tim Schafer hat bei Twitter bisher noch nicht reagiert, dürfte über das Angebot aber überaus glücklich sein.

Psychonauts verkaufte sich 2005 eher schlecht, räumte aber bei zahlreichen Rezensenten Höchstwertungen aufgrund seiner abgedrehten Spielidee - man hüpfte und kämpfte sich durch die Psyche skurriler Charaktere - und seines brillanten Humors ab.

Quelle: Eurogamer

Helfer in der Not: Notch (Mitte) mit Psychonauts-Fans (links und rechs)Helfer in der Not: Notch (Mitte) mit Psychonauts-Fans (links und rechs)


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...