Quantum Break - Entwickler setzen moderne DI4D-Capturing-Software ein

Um vor allem die Gesichtsanimationen im Actionspiel Quantum Break so realistisch wie möglich zu gestalten, setzen die Entwickler von Remedy Entertainment die moderne DI4D-Capturing-Software ein.

von Andre Linken,
25.11.2013 13:19 Uhr

Quantum Break setzt auf moderne Motion-Capturing-Software.Quantum Break setzt auf moderne Motion-Capturing-Software.

Bei der Entwicklung des Actionspiels Quantum Break setzt das Team von Remedy Entertainment unter anderem großen Wert auf möglichst realistische Animationen - vor allem in der Gesichtspartie. Zu diesem Zweck kommt die moderne DI4D-Capturing-Software zum Einsatz.

Wie aus einer offiziellen Pressemeldung hervorgeht, stammt diese Software von dem schottischen Entwickler Dimsional Imaging. Bei diesem Capturing-Verfahren nehmen insgesamt neun Kameras die Gesichtszüge eines Schauspielers auf und portieren diese auf das digitale Ebenbild. Auf die ansonsten bei Motion-Capturing-Aufnahmen üblichen Markierungspunkte oder spezielles Makeup können die Entwickler hierbei verzichten.

Quantum Break ist das aktuelle Projekt des Alan-Wake-Entwicklers Remedy Entertainment und erscheint für Microsofts Xbox One. Details zur eigentlichen Handlung gibt es bislang nicht, allerdings wird es auch eine TV-Serie zu Quantum Break geben. Serie und Spiel sollen sich als crossmediales Projekt gegenseitig beeinflussen können. In der Welt von Quantum Break tickt die Zeit nach einem missglückten Experiment nicht mehr richtig, kommt manchmal ins Stottern oder friert gar komplett ein.

Alle 94 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...