Quantum Break - Entwicklung von Microsoft-Entlassungen nicht betroffen

Die Entwicklung des Xbox-One-exklusiven Actionspiels wird von der großen Entlassungswelle bei Microsoft nicht beeinflusst. Der Release ist nach wie vor für das Jahr 2015 geplant.

von Andre Linken,
18.07.2014 12:24 Uhr

Die Arbeiten an Quantum Break sind von der großen Entlassungswelle bei Microsoft nicht betroffen.Die Arbeiten an Quantum Break sind von der großen Entlassungswelle bei Microsoft nicht betroffen.

Die Fans von Quantum Break dürfen aufatmen: Die Entwicklung des Xbox-One-exklusiven Actionspiels ist von der großen Microsoft-Entlassungswelle nicht betroffen.

Dies gab ein Sprecher von Microsoft jetzt gegenüber dem Magazin Polygon bekannt. Demnach gehen die Arbeiten sowohl an dem Spiel als auch an der damit verknüpften TV-Serie unbeeinflusst weiter. Der Release ist weiterhin für das Jahr 2015 geplant. Zuletzt gab es Spekulationen, dass die Entwicklung aufgrund der erst kürzlich bestätigten Schließung von Xbox Entertainment Studios in Gefahr sein könnte.

Quantum Break ist das aktuelle Projekt des Alan Wake-Entwicklers Remedy Entertainment und erscheint für Microsofts Xbox One. Details zur eigentlichen Handlung gibt es bislang nicht, allerdings wird es auch eine TV-Serie zu Quantum Break geben. Serie und Spiel sollen sich als crossmediales Projekt gegenseitig beeinflussen können. In der Welt von Quantum Break tickt die Zeit nach einem missglückten Experiment nicht mehr richtig, kommt manchmal ins stottern oder friert gar komplett ein.

» Die Vorschau von Quantum Break auf GamePro.de lesen

Entwickler-Video von Quantum Break Entwickler-Video von Quantum Break

Alle 94 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...