Quantum Break - Darum dauert die Entwicklung so lange

»Die Entwicklung einer neuen Marke braucht Zeit« erklärt Sam Lake von Remedy. Das Team sei bei Quantum Break mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert.

von Elena Schulz,
04.10.2015 13:00 Uhr

Sam Lake rechtfertigt die lange Entwicklungszeit für Quantum Break.Sam Lake rechtfertigt die lange Entwicklungszeit für Quantum Break.

»Gut Ding will Weile haben«, dieser Spruch gilt auch für Spiele. Zumindest, wenn es nach Sam Lake von Remedy geht. Er erklärte gegenüber dem Magazin Edge (via Gamesradar) anhand des Beispiels Quantum Break, warum lange Entwicklungszeiten durchaus sinnvoll sein können.

Quantum Break sei nicht einfach ein weiteres Spiel einer bestehenden IP, wie zum Beispiel Max Payne. Vielmehr sei es eine völlig neue Marke, die das Team mit neuen Herausforderungen konfrontiere.

"»Da steckt sehr viel neue Technologie dahinter. Die Xbox One ist eine neue Plattform, es ist ein neues Universum, eine neue Story. Das zentrale Gameplay ist völlig neu. Für uns bedeutet das, dass wir Prototypen bauen und eine Menge ausprobieren müssen. «"

Daraus würden neue Herausforderungen entstehen, die zu meistern einfach Zeit in Anspruch nehme. Sam Lake zufolge wolle man bei der Qualität auf keinen Fall Kompromisse machen, um den Prozess zu beschleunigen.

Passend dazu: Es wird Zeit! - Quantum Break in der Preview

Bei Max Payne 2 sei das sehr viel einfacher gewesen. Die Entwicklung habe lediglich 18 Monate in Anspruch genommen. Man habe einfach das Gerüst von Max Payne genommen und es weiter verbessert. Das sei aber etwas völlig anderes, als etwas von Grund auf Neues zu erschaffen. Bei Quantum Break käme außerdem noch die integrierte Live-Action-Serie als vollkommen neuer Aspekt hinzu.

Fans müssen sich also noch etwas gedulden, bis sie Quantum Break spielen können. Derzeit ist als Release-Datum der 5. April 2016 angesetzt.

Quantum Break - Entwickler-Video mit den Darstellern Quantum Break - Entwickler-Video mit den Darstellern

Alle 6 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...