Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Red Steel 2 im Test - Test für Wii

Ost oder West, Katana oder Knarre? Egal, denn in Red Steel 2 bekommt ihr beides! Ubisofts Wii-Actionspiel im GamePro-Test.

von Tobias Veltin,
23.03.2010 18:00 Uhr

Red Steel 2: Für die Hammer-Kerle braucht ihr eine bestimmte Strategie. Greift die ungeschützte Rückseite an. [Wii]Red Steel 2: Für die Hammer-Kerle braucht ihr eine bestimmte Strategie. Greift die ungeschützte Rückseite an. [Wii]

Brennend heißer Wüstensand. Mit dieser Zeile beginnt ein bekannter Musiktitel des Sängers Freddy Quinn. Von eben diesem Sand kann auch der Hauptdarsteller von Red Steel 2 für die Wii ein Lied singen, denn genau dort findet ein Großteil des Actionspiels statt. Weiter geht es bei Freddy Quinn dann mit der Zeile »So schön, schön war die Zeit« Aber hier wird es schwer mit den Parallelen, denn schöne Zeiten hat der verschrobene Kerl vielleicht vor langer Zeit einmal erlebt. Zu Beginn des Spiels schleift ihn ein Fiesling an ein Motorrad gebunden durch die staubigen Straßen der Westernstadt Caldera, und anschließend muss sich das Raubein auch noch mit zahllosen Anhängern des Jackal-Clans herumschlagen.

» Test-Video zu Red Steel 2 ansehen

Red Steel 2: Story und Missionen

Red Steel 2: Mit der Maschinenpistole haltet ihr auch mehrere Gegner auf Distanz. [Wii]Red Steel 2: Mit der Maschinenpistole haltet ihr auch mehrere Gegner auf Distanz. [Wii]

Wie schon bei Red Steel aus dem Jahr 2007 spielt ihr Red Steel 2 aus der Ego-Perspektive. Ansonsten hat das Spiel außer dem Titel aber nicht viel mit dem Vorgänger gemein. In der Rolle des grimmigen, namenlosen Hauptprotagonisten macht ihr euch in der Westernstadt Caldera auf Erkundungstour -- zunächst sucht ihr nach Verbündeten und Freunden, später zieht ihr dann auf einen blutigen Rachefeldzug gegen den fiesen Bösewicht, der euren gesamten Clan dahingerafft hat und besonders scharf auf euer Katana ist. Katana? Ja, richtig gelesen: Der Held von Red Steel 2 schwingt nicht nur einen Colt, sondern auch ein japanisches Langschwert, das er kurz nach seiner Ankunft in Caldera erhält. Überhaupt ist Red Steel 2 zwar wie ein klassischer Western aufgezogen dennoch verbindet der Titel geschickt Elemente aus östlichen und westlichen Kulturen. Beispielsweise hängen in Caldera Plakate mit japanischen Schriftzeichen herum, in Hinterhöfen wachsen Bambusstauden und chinesisch wirkende Türme ragen in den Himmel. Außerdem sehen die Gegnertypen mit Ninja-ähnlichen Masken den asiatischen Meuchelmördern zum Verwechseln ähnlich.

Red Steel 2: Im Dojo lernt ihr neue Kampftechniken. Praktisch: Die Dame links zeigt euch die exakten Bewegungen. [Wii]Red Steel 2: Im Dojo lernt ihr neue Kampftechniken. Praktisch: Die Dame links zeigt euch die exakten Bewegungen. [Wii]

Der Ost-West-Mix macht sich auch in der Levelgestaltung bemerkbar. Am Anfang des Spiels macht ihr noch eine typische Westernstadt mit Saloons unsicher, später gelangt ihr aber in eher östlich angehauchte und wesentlich modernere Gebiete mit Wassergärten und vielen kleinen Details. Insgesamt ist die Spielwelt von Red Steel 2 sehr stimmig, allerdings nerven die korridorartigen Levelschläuche bisweilen, und es fehlt insgesamt etwas an Leben in den Straßen. Um die Geschichte des Spiels voranzutreiben, nehmt ihr in den insgesamt sieben Kapiteln Aufträge an. Zum Beispiel gilt es, Trucks der Gegner zu zerstören, Sendemasten neu auszurichten, oder einen Verbündeten vor gegnerischen Angriffen zu schützen. Hin und wieder könnt ihr euch auch mit Nebenmissionen etwas dazuverdienen. Zum Beispiel sollt ihr zehn Steckbriefe von euch finden oder verschwundenes Gold wiederbeschaffen. Die Nebenaufträge könnt ihr auch während der Hauptmissionen erledigen, fürs Weiterkommen zwingend notwendig sind sie aber nicht.

1 von 5

nächste Seite



Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.