Resistance 3 - Schwacher Verkaufsstart

Der Ego-Shooter Resistance 3 von Entwickler Insomniac Games verkaufte bislang 200.000 Kopien weniger als sein Vorgänger.

von Florian Inerle,
18.10.2011 18:51 Uhr

Resistance 3 blieb der Erfolg bisher aus.Resistance 3 blieb der Erfolg bisher aus.

Im klassischen Retail-Markt sind die ersten Wochen nach dem Release eines Spiels für den finanziellen Erfolg entscheidend. Der PlayStation-3-exklusive Ego-Shooter hat keinen sonderlich guten Verkaufsstart hingelegt - zumindest wenn man die Zahlen mit denen des Vorgängers Resistance 2 vergleicht. Dieser verkaufte sich in den USA im ersten Verkaufsmonat rund 385.000 Mal. Von Resistance 3 wurden bisher nur 180.000 Einheiten in den Vereinigten Staaten verkauft, also 200.000 weniger als der Vorgänger.

Aktuell befindet sich Resistance 3 auf dem siebten Platz der US-amerikanischen NPD-Charts, hinter Gears of War 3, Dead Island, Deus Ex: Human Revolution, FIFA 12 und Madden NFL 12.

An der Qualität des Spiels kann es eigentlich nicht liegen wie Ihr im Test auf GamePro.de nachlesen könnt:

» Resistance 3 - Test und Test-Video


Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.