Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Resogun im Test - Bunte Ballerbude

Resogun für die PlayStation 4 entpuppt sich im Test nicht nur als famoser Twinstick-Shooter, sondern als einer der besten Exklusivtitel, die man für Sonys neue Konsole bekommen kann.

von Tobias Veltin, Jochen Gebauer,
29.11.2013 15:20 Uhr

Resogun - Gameplay-Trailer zum PS4-Shoot 'em up 1:28 Resogun - Gameplay-Trailer zum PS4-Shoot 'em up

Im Playstation 4-exklusiven Shoot'em Up Resogun ballern wir uns mit einem von drei Raumschiffen von links nach rechts (oder umgekehrt) durch insgesamt fünf Level und sollen darin je zehn Menschen in Sicherheit bringen. Also müssen wir rechtzeitig sogenannte Keeper abschießen, sonst bringen die einen dieser zehn Menschen um die Ecke, und uns gehen sowohl Punkte als auch ein wertvolles Powerup flöten. Der Haken an der Sache: Während wir nach den Keepern suchen, wollen uns wahnsinnig viele Aliens an den Kragen. Und wir meinen »wahnsinnig viele«.

Zum Glück können wir das eigene Schiff vorübergehend mit einem Schild ausstatten, das gegnerische Schüsse absorbiert. Außerdem gibt's eine Art »Bullet Time«, bei der wir mit einem fetten Zerstörungsstrahl die Gegnerreihen lichten, sowie die obligatorischen Smart Bombs, die mit einer Explosion den ganzen Bildschirm leerfegen. Letztere sind allerdings nur begrenzt verfügbar und sollten wenn möglich nur in absoluten Notsituationen eingesetzt werden.

Resogun - Screenshots ansehen

Die Steuerung funktioniert genauso eingängig wie bei jedem Twinstick-Shooter, ein Analogknüppel sorgt für die Bewegung unseres Raumschiffs, der andere übernimmt das Ballern. Jeder Level ist in insgesamt drei Phasen unterteilt, haben wir genug Gegner erledigt oder Menschen gerettet, geht's weiter in die nächste Phase. Dort tauchen dann nach und nach immer mehr Gegner auf, gegen Ende gipfelt das Ganze in der Konfrontation mit einem Riesenboss - zum Beispiel ein riesiges rotierendes Rad, an dem wir grüne Schwachstellen plätten müssen.

Überhaupt ist Resogun alles andere als ein leichtes Spiel. Zwar lässt sich der Schwierigkeitsgrad von leicht bis schwer einstellen, schon auf der niedrigsten Stufe braucht man aber gute Reflexe und Reaktionen, um alle Gegner vom Bildschirm zu fegen. Die höheren Stufen spielen sich dann noch einmal deutlich herausfordernder, hier tritt uns schnell der Schweiß auf die Stirn, wenn wir gleichzeitig roten Plasmageschossen ausweichen, zig Raumschiffe zerballern und dabei noch die Menschen retten müssen.

Feuer frei! Auf dem Bildschirm die meiste Zeit ist die Hölle los.Feuer frei! Auf dem Bildschirm die meiste Zeit ist die Hölle los.

Besonders cool: Der PS4-exklusive Titel weckt die ungezähmte Highscore-Lust in uns: Ballern wir die Feinde schnell hintereinander und ohne Unterbrechung ins Nirvana, erhöht sich unser Kombozähler und wir sacken deutlich mehr Punkte ein. Nach einer Runde lassen sich alle Ergebnisse in übersichtlichen Ranglisten mit allen Spielern oder unseren Freunden vergleichen. Das Beste aber: Resogun spielt sich extrem schnell, extrem spaßig und sieht noch dazu unverschämt gut aus - 1080p und 60 Frames sei Dank. Besonders die Partikel- und Lichteffekte sehen klasse aus, die Feinde zerplatzen unter unserem Beschuss in tausende Einzelteile, zudem wird der Bildschirm immer wieder in grelle Farben getaucht.

Insgesamt gibt sich Resogun sehr stilsicher und futuristisch, was uns außerordentlich gut gefällt. Der Sound bietet vor allem treibende elektronische Stücke, die zwar nicht sonderlich spektakulär sind, aber super zum hektischen Spielgeschehen passen. Die Computerstimme, die durch den Lautsprecher des PS4-Pads Status-Updates gibt, nervt dagegen schon nach kurzer Zeit.

Gratis für Plus-Mitglieder

Zwar könnte der Umfang etwas größer sein, dafür ist aber der Wiederspielwert dank der Highscore-Hatzen sehr hoch und zusätzlich wartet noch ein Kooperations-Modus, der allerdings nur online spielbar ist - hier hätten wir uns zusätzlich noch eine Offline-Variante an einem Bildschirm gewünscht. Für 15 Euro im PlayStation Network macht man bei diesem Downloadspiel also wirklich nichts falsch. Noch besser: PlayStation Plus-Mitglieder dürfen das Vergnügen momentan sogar umsonst spielen. Der aktuell beste Exklusivtitel für die PlayStation 4 ist also gewissermaßen Free2Play. Das gab's auch noch nie.

Resogun - Gameplay-Trailer zu den Levels im Shoot 'em up 1:21 Resogun - Gameplay-Trailer zu den Levels im Shoot 'em up

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.