Rise of the Tomb Raider - PC-Downloads lassen Xbox One weit hinter sich

Laut Angaben von Superdata hat sich die Download-Version Rise of the Tomb Raider für PC im ersten Monat beinahe drei Mal besser verkauft als die Download-Fassung auf der Xbox One in ihrem ersten Monat.

von Andre Linken,
26.02.2016 08:14 Uhr

Die digitale PC-Version von Rise of the Tomb Raider hat sich im ersten Monat fast drei Mal besser verkauft als die Xbox-One-Fassung.Die digitale PC-Version von Rise of the Tomb Raider hat sich im ersten Monat fast drei Mal besser verkauft als die Xbox-One-Fassung.

Der PC hat die Xbox One deutlich geschlagen. Zumindest gilt das für die Verkaufszahlen der digitalen Version von Rise of the Tomb Raider.

Wie die Statistikfirima Superdata jetzt in einem aktuellen Bericht erklärt hat, konnte sich die digitale PC-Version von Rise of the Tomb Raider im ersten Release-Monat fast drei Mal so oft verkaufen wie die Xbox-One-Version. Allerdings sind bisher keine konkreten Zahlen bekannt, so dass der Vergleich noch etwas vage ist.

Zudem stellte Superdata klar, dass die Xbox-One-Version von Rise of the Tomb Raider anfangs einen schweren Stand hatte. Das Spiel kam in Nordamerika am selben Tag auf den Markt wie Fallout 4. Somit gab es eine große Konkurrenz, der sich die PC-Version mit ihrem Release gegen Ende Januar 2016 nicht stellen musste.

Passend dazu:Rise of the Tomb Raider - Xbox-Exklusivität war angeblich kürzer geplant

Alle 67 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...