Rocket Beans TV - Neuer 24-Stunden-Streaming-Kanal

Die früheren Giga-Moderatoren Etienne Gardé, Simon Krätschmer, Daniel Budimann und Nils Bomhoff starten im Januar 2015 einen neuen 24-Stunden-Streaming-Kanal, der sich hauptsächlich Gaming-Themen widmen wird.

von Tobias Ritter,
16.12.2014 19:35 Uhr

Rocket Beans TV startet ab Januar 2015 als 24-Stunden-Streaming-Kanal bei Twitch. Rocket Beans TV startet ab Januar 2015 als 24-Stunden-Streaming-Kanal bei Twitch.

Im vergangenen Oktober stand der YouTube-Kanal Rocket Beans TV noch vor dem Aus. Erst durch einen offensichtlich erfolgreichen Spendenaufruf an die Community konnte die Pleite des Unternehmens der früheren Giga-Moderatoren Etienne Gardé, Simon Krätschmer, Daniel Budimann und Nils Bomhoff abgewendet werden.

Und nun investieren die vier Gründer der TV-Produktionsfirma Rocket Beans das gesammelte Geld in ihr nächstes großes Projekt: Am 15. Januar 2015 soll der neue 24-Stunden-Streaming-Kanal Rocket Beans TV auf www.twitch.tv/rocketbeanstv an den Start gehen.

Das Programm soll zu großen Teilen live ausgestrahlt werden, besteht aber auch andere vom erprobten Team selbst produzierte Elemente.

»Fernsehen findet für unsere Fans hauptsächlich im Netz statt. Warum also den Umweg über TV-Sender gehen?«, so Etienne Gardé.

Für das neue Projekt wurde das Redaktionshaus von Rocket Beans zu einem großen TV-Studio ausgebaut. Auf insgesamt drei Etagen wurde dazu fast ein Kilometer an Kabeln verlegt. Durch mehrere Dutzend Monitore in den diversen Zimmern können aus mehreren Räumen parallel Live-Sendungen ausgestrahlt werden.

»Alles ist mit unserer Live-Regie verbunden, so dass wir jederzeit zwischen den Dreh-Settings hin- und herwechseln können. Es wird ein Mix aus echten Live-Shows und zahlreichen aufgezeichneten Live-On-Tape-Formaten, ein Mix aus Giga reloaded und Waynes World 2.0«, so Arno Heinisch, Geschäftsführer von Rocket Beans.

Welche neuen Shows und Sendungen es am Ende in das Live-Programm schaffen werden, wurde bisher noch nicht verraten. Das Geheimnis soll am 18. Dezember ab 19 Uhr in der ersten Live-Show Bohn Jour gelüftet werden.

Eines ist allerdings bereits bekannt: Computer- und Videospiele werden nach wie vor eine große Rolle spielen.

»In den vergangenen Jahren haben wir zu selten das gemacht, was uns eigentlich am meisten Spaß macht: Mit der Community und gegen die Community spielen. Live. Wir gegen euch. Der Live-Channel, das sind wir. Wir sind Game-, Film-, Musik- und Internet-Nerds. Wir hoffen mit unserem Programm Gleichgesinnte begeistern und gemeinsam etwas Neues und Großes aufbauen zu können«, so Daniel Budiman.


Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.