Rocket League - Basis für Crossplay zwischen PS4 und Xbox One bereits vorhanden

Der Entwickler Psyonix hat die technologischen Grundlagen für Cross-Platform-Play von Rocket League zwischen der PlayStation 4 und der Xbox One bereits ausgetüftelt. Es fehlen nur noch Kleinigkeiten.

von Andre Linken,
22.03.2016 13:14 Uhr

Technologisch ist für ein Cross-Platform-Play von Rocket League bereits alles vorhanden.Technologisch ist für ein Cross-Platform-Play von Rocket League bereits alles vorhanden.

Das von Microsoft erst kürzlich angekündigte Cross-Platform-Play zwischen PlayStation 4 und Xbox One könnte bei Rocket League schon bald Wirklichkeit werden.

Wie Jeremy Dunham, der Vizepräsident von dem Entwicklerstudio Psyonix, jetzt in einem Interview mit dem Magazin GameSpot erklärt hat, sei die technologische Grundlage für eine solche Funktion bereits vorhanden und sogar lauffähig. Demnach würden aktuell nur noch einige Kleinigkeiten fehlen, um einen Start im Live-Betrieb anvisieren zu können.

"Das Einzige, was wir jetzt noch machen müssen, ist herauszufinden, wie unsere politischen Beziehungen zu allen Beteiligten aussehen. Danach könnten wir mit Vollgas das beenden, womit wir bereits begonnen haben."

Lesenswert: Rocket League - Neuer Spielmodus ersetzt Fußball durch andere Sportart

Somit muss Psyonix wohl zunächst noch einige Dinge mit Microsoft und Sony klären, ehe ein solches Cross-Platform-Play für Rocket League tatsächlich an den Start gehen kann. Wie lange diese Sondierung dauern wird, bleibt jedoch abzuwarten.

Rocket League - Launch Trailer der Xbox-One-Version Rocket League - Launch Trailer der Xbox-One-Version

Alle 5 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...