Silent Hill: Downpour - Kampf und Rätsel mit getrennten Schwierigkeitsgraden

Konami bietet im Action-Adventure Silent Hill: Downpour die Möglichkeit an, den Anspruch der Kämpfe und Rätsel separat einzustellen.

von Andre Linken,
10.01.2012 17:22 Uhr

In Silent Hill: Downpour gibt es einen dualen Schwierigkeitsgrad.In Silent Hill: Downpour gibt es einen dualen Schwierigkeitsgrad.

Das Action-Adventure Silent Hill: Downpour wird sowohl Erkundungen mitsamt zahlreicher Rätsel als auch Kämpfe bieten. Sie können den Anspruch dieser beiden Elemente auf Wunsch getrennt voneinander einstellen. Dies gab der Produzent Tomm Hulett jetzt in einem Interview mit dem Magazin Joystiq offiziell bekannt.

Diese Funktion habe man eingebaut, um möglichst vielen Spielertypen gerecht zu werden, ohne allzu große Kompromisse beim Inhalt des Spiels eingehen zu müssen. Wer bei den Rätseln mehr Herausforderung verlangt, stellt den Regler entsprechend ein und enthält fortan weniger Hinweise.

»Viele Leute mögen Puzzles und Silent Hill bietet wirklich coole Puzzles. Doch einige dieser Leute sind nicht sonderlich gut beim Kämpfen. Also kannst du den Kampf auf >einfach< und die Puzzles auf >schwierig< stellen.«

Des Weiteren stellte Hulett nochmals klar, dass es viele Nebenaufgaben in Silent Hill: Downpour geben werde, die zudem sehr lukrativ sein können. Unter anderem bestehen diese Quests darin, Gegenstände in einen bestimmten Raum zu bringen. Als Belohnung winken dann beispielsweise Heiltränke, die in der neuesten Silent-Hill-Episode sehr wertvoll sein sollen. Durch Nebenaufgaben erhält man aber auch Zugriff auf Waffen wie zum Beispiel eine Schrotflinte.

Silent Hill: Downpour erscheint im März 2012. Ein konkreter Release-Termin steht bisher noch nicht fest.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...