Sony Santa Monica - Sony bestätigt Entlassungen beim God-of-War-Entwickler

Sony hat einen Stellenabbau bei dem Studio Sony Santa Monica vorgenommen. Der Entwickler ist vor allem für die Actionreihe God of War bekannt, arbeitet zurzeit aber auch an The Order: 1886 mit.

von Tobias Münster,
26.02.2014 20:32 Uhr

Sony hat einen Stellenabbau bei Sony Santa Monica vorgenommen - dem Entwickler von God of War.Sony hat einen Stellenabbau bei Sony Santa Monica vorgenommen - dem Entwickler von God of War.

Nachdem die Kollegen von IGN schon einen Hinweis darauf erhielten, hat Sony gegenüber Gamasutra bestätigt, dass es tatsächlich einen Abbau bei der Belegschaft von Sony Santa Monica gab. Von dem Entwickler stammt die bekannte Actionreihe God of War. Aktuell arbeitet Sony Santa Monica zusammen mit dem Studio Ready at Dawn aber auch an The Order: 1886.

Genaue Zahlen über den Stellenabbau liegen nicht vor. Laut der Stellungnahme von Sony Computer Entertainment of America (SCEA) gehörten die Entlassungen zu einer Neuverteilung der Ressourcen von Sony Worldwide Studios (SCE WWS). Den betroffenen Mitarbeitern seien Außenvermittlungen und Abfindungen angeboten worden.

»SCEA kann bestätigen, dass wir einen Stellenabbau beim Studio Santa Monica vorgenommen haben. Dabei handelte es sich um die Folge eines durch die Umstrukturierung von Ressourcen bei SCE WWS entstandenen Kreislaufes, um unsere Prioritäten auf Wachstumsbereiche zu verlagern. Wir treffen solche Entscheidungen nicht leichtfertig. Allerdings ist es manchmal nötig, Veränderungen in die Wege zu leiten, um zukünftige Projekte besser betreuen zu können. Wir haben den Betroffenen Outplacement-Dienste und Abfindungspakete angeboten, um ihnen den Übergang zu erleichtern.«

Zuletzt stellte Sony Santa Monica God of War: Ascension fertig.

God of War: Ascension - Test-Video zur Metzel-Fortsetzung für PS3 God of War: Ascension - Test-Video zur Metzel-Fortsetzung für PS3

Alle 64 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...