Artikel

Die Artikelübersicht mit Aktuellem und Hintergründen zu Konsolenspielen: GamePro.de testet in Previews vorab zukünftige Spiele, schaut in History-Artikeln zurück und wagt in Interviews oder Specials einen Blick hinter die Kulissen der Spielewelt.
Seite 1 2  

Fazit

New Nintendo 3DS - Größer, bunter, kabellos

Nintendo verpasst seinem Dauerbrenner nach vier Jahren die erste Generalüberholung. Stellt der New 3DS die Weichen für eine glorreiche Handheld-Zukunft?

Von Tobias Veltin |

Datum: 13.02.2015


Zum Thema » New 3DS Datentransfer News: Tutorial von Nintendo » Der Nintendo New 3DS Ausgepackt und ausprobiert » Nintendo Direct Termin für Zelda, Metroid & mehr Der Nintendo 3DS ist eine einzige Erfolgsgeschichte. Seit Nintendo das Handheld im Jahr 2011 auf den Markt brachte, wanderte die Hosentaschenkonsole weltweit mehr als 50 Millionen Mal über die Ladentheke und hat sich über die Jahre zu einer echten Goldgrube entwickelt.

Eine Hardware-Revision gab es bislang noch nicht, lediglich das größere Modell 3DS XL gesellte sich ab dem Jahr 2012 dazu.

Pünktlich zum vierten Geburtstag spendiert Nintendo seinem Verkaufshit nun endlich die lang überfällige Generalüberholung. Aber hat die das Zeug für weitere 50 Millionen Exemplare?

Schon allein die Verpackung versprüht mit ihrer kunterbunten Aufmachung gute Laune, noch bevor wir das Gerät das erste Mal in der Hand gehalten haben. Im Vergleich zum Vorgänger ist die Box deutlich handlicher und vor allem leichter geworden. Die Vorfreude weicht aber schnell leichter Ernüchterung, wenn man den Inhalt des Kartons ans Tageslicht befördert hat.

Und was ist mit dem New 3DS XL?
Für unseren Test stellte uns Nintendo lediglich ein weißes Exemplar des New 3DS zur Verfügung. Die XL-Version setzt auf die gleichen technischen Innereien, ist aber logischerweise größer (160 x 93,5 x 21,5 mm) und schwerer (329 Gramm). Die Bildschirmgrößen und deren Auflösungen bleiben im Vergleich zum Vorgängermodell unverändert, außerdem lassen sich beim New 3DS XL die Zierblenden nicht wechseln und auf den Aktionsknöpfen sind lediglich die Buchstaben farbig, nicht die kompletten Tasten. Der New Nintendo 3DS XL kostet 199 Euro.

Denn neben dem Gerät selbst fallen uns nur eine Zierblende (dazu später mehr), ein Stapel (nutzloser) Anleitungen sowie ein paar VR-Karten entgegen. Standard also. Ein Netzteil suchen wir vergeblich, auf der Verpackung wird auch groß und deutlich darauf hingewiesen. Dafür fehlt uns allerdings jedes Verständnis.

So wird das Gerät zwar ein paar Euro günstiger, jeder potenzielle Käufer, der noch kein altes 3DS oder 2DS-Netzteil besitzt, muss sich das Zubehör - das für den dauerhaften Betrieb absolut notwendig ist - wohl oder übel für knapp acht Euro dazukaufen. Schon beim 3DS XL hatte das Netzteil gefehlt und die Kritik war groß. Nintendo hat daraus offensichtlich nichts gelernt.

New Nintendo 3DS : Durch die abgerundeten Kanten liegt der New 3DS hervorragend in der Hand, deutlich besser als das Vorgängermodell. Durch die abgerundeten Kanten liegt der New 3DS hervorragend in der Hand, deutlich besser als das Vorgängermodell.

Fass mich an!

Der Ärger um das fehlende Netzteil ist aber schnell verraucht, wenn man den überarbeiteten Handheld zum ersten Mal begutachtet. Die Oberfläche ist nun glücklicherweise nicht mehr glänzend wie beim Vorgänger, sondern in edlem matten Finish gehalten. Der Vorteil: Fingerabdrücke werden nun nicht mehr magisch angezogen, das Poliertuch kann man sich beim New 3DS also schenken.

Im Vergleich zum ursprünglichen 3DS ist die Neuinkarnation um ein paar Millimeter gewachsen (8mm in der Länge und 6mm in der Breite), außerdem hat sich auch das Gewicht leicht erhöht, wenn auch nur um mickrige 19 Gramm. Und auch wenn der New 3DS nun nicht mehr so kompakt wirkt wie sein Vorgänger, liegt er doch deutlich besser in der Hand.

Das liegt vor allem an den abgerundeten Gehäusekanten, die sich förmlich in die Handflächen schmiegen, was dem ganzen Gerät eine angenehmere Haptik verleiht und nicht mehr zu ungewollten Handkrämpfen führt. Menschen mit sehr großen Händen empfehlen wir aber nach wie vor die XL-Variante.

New Nintendo 3DS : Der direkte Vergleich zeigt es deutlich: Der New 3DS ist etwas breiter und länger als das Vorgängermodell. Der direkte Vergleich zeigt es deutlich: Der New 3DS ist etwas breiter und länger als das Vorgängermodell.

Lang war besser

Den Schacht für die Spielmodule hat Nintendo beim New 3DS kurzerhand auf die Vorderseite verfrachtet. Wir finden das praktisch, so lassen sich die Spiele noch etwas schneller wechseln als früher. Der Anschluss für den Kopfhörer befindet sich weiterhin an der Vorderseite, und auch der Einschub für den Stylus ist nun nach vorn gewandert.

Der Bedienstift gefällt uns allerdings nicht so gut wie beim ersten 3DS. Er ist nämlich nicht mehr aus Metall, sondern aus Plastik und lässt sich auch nicht mehr in der Länge verstellen - dadurch wird die Eingabehilfe etwas unflexibler. Stifte des alten Modells lassen sich zwar verwenden, passen aber nicht mehr in die Aussparung im Gerät. Zu guter Letzt befindet sich nun auch der Power-Schalter auf der Vorderseite. Großartige Auswirkungen auf die Bedienung hat das aber nicht.

New Nintendo 3DS : Der neue Stylus ist aus Plastik und lässt sich nun nicht mehr in der Länge verstellen. Der Kopf des Stiftes dient zum Abhebeln der Zierblenden. Der neue Stylus ist aus Plastik und lässt sich nun nicht mehr in der Länge verstellen. Der Kopf des Stiftes dient zum Abhebeln der Zierblenden.

Macht dreimal Rast

Beim Aufklappen des Handhelds zeigt sich eine weitere Neuerung: Die Oberseite des 3DS rastet nun nämlich auch in einem Winkel von 120 Grad ein, was praktisch sein kann, wenn das Gerät auf einem Tisch steht. Die weiteren Einraststufen befinden sich wie beim Vorgänger bei 170 und 180 Grad, die die meisten Spieler regelmäßig nutzen dürften.

Wer den 3DS aufklappt, blickt nun nicht mehr in sein Spiegelbild, denn die Oberseite rund um den oberen Screen ist nun wie die Außenseitendes New 3DS in einem matten Ton gehalten und nicht mehr schwarz glänzend wie beim Vorgänger. Hässliche Fingerabdrücke sind somit auch auf der Innenseite kein Problem mehr - klasse. Die Bildschirme selbst sind aber weiterhin nicht entspiegelt - das stört zum Beispiel bei direkter Sonneneinstrahlung.

Druckpunkt statt Pudding

Am Knopflayout hat sich auf den ersten Blick nichts geändert. Analogstick und Steuerkreuz links, vier Feuerknöpfe rechts. Die sind bei der kleinen New 3DS-Version nun in grün, blau, gelb und rot gehalten - eine tolle Reminiszenz an den SNES-Controller, die zudem für einen erfrischenden farblichen Akzent sorgt.

Der Schieberegler für den 3D-Effekt befindet sich weiterhin an der rechten oberen Seite, der Lautstärkeregler ist auf die gegenüberliegende linke Seite gewandert. So hat man besseren Zugriff, außerdem fühlt sich der Regler nicht mehr so labbrig und leichtgängig an wie beim Vorgänger. Gleiches gilt für die Home-Taste.

Die hat diesen Namen beim New 3DS wirklich verdient und ist nun ein richtiger Knopf mit gut erkennbarem Druckpunkt. Beim 3DS hatten wir uns mehr als einmal über das komische druckempfindliche Feld unter dem zweiten Bildschirm geärgert.

New Nintendo 3DS
Hier die zwei New-3DS-Varianten im Größenvergleich.
Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar
Shaun the Sheep
#1 | 13. Feb 2015, 11:45
Der New 3DS XL kostet 199€ und nicht 249€.
rate (3)  |  rate (2)
Avatar
Nohohon
#2 | 13. Feb 2015, 11:56
Die negativen Punkte sind aber schon Meckern auf hohem Niveau, wenn nicht sogar nur persönliche Problemchen, oder?

>>Aber wer sich an den DSi erinnert, der weiß, dass exklusiver Spielenachschub für marginal überarbeitete Hardware bei Nintendo nicht unbedingt gesetzt ist.<<

Eben das! :)
rate (3)  |  rate (0)
Avatar
Tobias Veltin
#3 | 13. Feb 2015, 11:57
Zitat von Shaun the Sheep:
Der New 3DS XL kostet 199€ und nicht 249€.


Danke für den Hinweis. Ist natürlich ein Fehler und wurde entsprechend geändert. Hatte wohl noch den Startpreis des Original-3DS im Kopf. ;)
rate (1)  |  rate (0)
Avatar
Tobias Veltin
#4 | 13. Feb 2015, 12:04
Zitat von Nohohon:
Die negativen Punkte sind aber schon Meckern auf hohem Niveau, wenn nicht sogar nur persönliche Problemchen, oder?


Natürlich ist es Meckern auf hohem Niveau, schließlich war ja schon der 3DS ein sehr gutes Handheld, das jetzt eben noch ein Stückchen besser geworden ist.

Punkte, die mich gestört haben, könnten aber natürlich auch andere stören, deswegen sind die Punkte aufgeführt.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar
Nohohon
#5 | 13. Feb 2015, 12:14
Zitat von Tobias Veltin:


Natürlich ist es Meckern auf hohem Niveau, schließlich war ja schon der 3DS ein sehr gutes Handheld, das jetzt eben noch ein Stückchen besser geworden ist.

Punkte, die mich gestört haben, könnten aber natürlich auch andere stören, deswegen sind die Punkte aufgeführt.


Verbietet ja keiner ;) Ich hätte jetzt nur andere Punkte als wirklich "ernsthafter" bezeichnet, wie z.B. exklusive Spiele (wie Kai ja auch sagt steht das in den Sternen, wenn man sich den DSI nochmal vor Augen führt) oder die Auflösung. Klar, auch damit kann man sich irgendwie arrangieren, aber da gäbe es etwas greifbarere Argumente (aus meiner Sicht) als ein "damit werde ich nicht so warm". Wird ja auch von dir im Fazit erwähnt anstatt nochmal den C-Stick zu nennen.

Aber auch das ist Meckern auf hohem Niveau - also was ich gerade mache. Schuldig im Sinne der Anklage, oder so.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
paulDS
#6 | 13. Feb 2015, 12:38
Ich werde mir keinen kaufen. Habe schon nen 3DS.
rate (2)  |  rate (1)
Avatar
Nohohon
#7 | 13. Feb 2015, 12:41
Zitat von paulDS:
Ich werde mir keinen kaufen. Habe schon nen 3DS.


ich auch, aber ich kaufe - Asche auf mein Haupt - nicht nur, weil ich dann endlich nen deutschen 3DS habe, sondern weil ich den SNES-Look mag. Allerdings nicht jetzt - ich habe noch Spiele zu zocken. Ab April dann zu Xenoblade oder Code Name S.T.E.A.M. dann. :)
rate (1)  |  rate (0)
Avatar
Master Chief 1978
#8 | 13. Feb 2015, 14:48
Waaaas? Die Kamera ist immer an? Wer garantiert mir denn das Big N mich nicht beim Spielen in der U-Hose aufnimmt oder mich sonst wie ausspioniert?

Der One wurde das schließlich auch von vielen Spielern vorgeworfen! XD

Meckern auf hohem Niveau würde ich die Negativpunkte auch nicht nennen, für mich gehört ein Netzteil einfach dazu wenn ein gerät geladen werden muss. Es sei denn ich kann auch andere Kabel nutzen wie z.b. Micro USB! Warum das hier nicht geht? Nintendo möchte halt noch ein paar Netzteile verkaufen.

Und den Gnubbel da hätte man wohl wirklich etwas besser platzieren und etwas größer machen können. Zumindest bei der XL Version wäre das sicher möglich gewesen. Ich glaube da wird des öfteren versehentlich mal die ein oder andere Taste gedrückt.

Was wirklich meckern auf hohem Niveau ist, ich finde es sehr schade das es nur den Kleinen N3DS in der SNES Optik gibt denn die finde ich ziemlich cool. Würde ich mir aber einen Kaufen dann nur die XL Version.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar
Nohohon
#9 | 13. Feb 2015, 14:58
Zitat von Master Chief 1978:
Meckern auf hohem Niveau würde ich die Negativpunkte auch nicht nennen, für mich gehört ein Netzteil einfach dazu wenn ein gerät geladen werden muss. Es sei denn ich kann auch andere Kabel nutzen wie z.b. Micro USB! Warum das hier nicht geht? Nintendo möchte halt noch ein paar Netzteile verkaufen.


Dann hätten sie es gleich in die Packung getan und bei jedem abkassiert, der dann das gefühlte fünfte Kabel hat. An mir und vielen anderen Leuten verdienen sie nicht daran. Ist aber ein ewig leidiges Thema. Klar, man braucht es zum Betreiben, aber Lampen bekomme ich auch ohne Glühbirne, Sofas bekommt man in der Regel ohne die 20 Kissen darauf, usw... Daher finde ich jedes "das gefällt mir nicht" durchaus irgendwo als Meckern auf hohem Niveau oder persönliches Wehwehchen. Mit dem Stick doch auch - das gibt es genügend Leute die das Teil loben und gut nutzbar finden, allerdings am Anfang eher überrascht sind dass es kein Circle Pad ist.

Ich weiß ja auch nicht wie manche Leute immer spielen, oder sich das Vorstellen. Überwiegend würde ich den Leuten attestieren dass sie das Teil nie genutzt haben, wenn sie sagen "da rutscht man doch ab/da drückt man was aus versehen". Kann passieren, aber ich kenne so erstmal niemanden der je solche Probleme gehabt hat. Würde vielleicht auch eher passieren wenn der Stick an genau dieser Stelle so ein Pad wäre. So wie er jetzt ist bedient man das Ding aber eher nicht mit dem flachen Daumen, ich sehe also höchsten seine geringe Möglichkeit, dass man mit dem Daumen über die anderen Knöpfe fährt, so wie es oft dargestellt wird. Das soll jetzt aber freilich auch nicht gegen kritische Stimmen gegen das Teil sprechen, denn man erwartet halt erstmal ein Pad, aber das ist es nicht und deshalb muss man sich ja auch erst eingewöhnen.

Zitat von Master Chief 1978:
Was wirklich meckern auf hohem Niveau ist, ich finde es sehr schade das es nur den Kleinen N3DS in der SNES Optik gibt denn die finde ich ziemlich cool. Würde ich mir aber einen Kaufen dann nur die XL Version.


Dafür ist der große an den Cube angelehnt - wobei zur Perfektion hätte man den neuen Knubbel dann gelb einfärben sollen.

Zitat von Master Chief 1978:
Waaaas? Die Kamera ist immer an? Wer garantiert mir denn das Big N mich nicht beim Spielen in der U-Hose aufnimmt oder mich sonst wie ausspioniert?

Im Gegensatz zur XBOX ist die Kamera im 3DS zu krüppelig um groß deine Unterhose zu erkennen. Immerhin müsstest du das Gerät dafür wo abstellen und dich weit davon entfernen, damit es überhaupt mal deinen ganzen Körper einfangen kann.
rate (0)  |  rate (2)
Avatar
Wiisel666
#10 | 13. Feb 2015, 15:59
Zitat von Master Chief 1978:
Waaaas? Die Kamera ist immer an? Wer garantiert mir denn das Big N mich nicht beim Spielen in der U-Hose aufnimmt oder mich sonst wie ausspioniert?

Der One wurde das schließlich auch von vielen Spielern vorgeworfen! XD


Ja aber das ist Microsoft da wird immer gehatet genau wie bei EA ;)
rate (1)  |  rate (1)

GESPONSERT

GESPONSERT Battleborn Academy

Battleborn Academy - Alle Infos und Tipps zu den Spielmodi und Helden.

» Jetzt lesen

 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA