Star Wars: KotOR - Microsoft über Remake: Fans sollen sich an EA wenden

Star Wars: Knights of the Old Republic könnte irgendwann ein Remake bekommen. Microsoft rät Fans der Marke jedoch, sich diesbezüglich an Electronic Arts zu wenden. Trotzdem soll es 2016 einige Überraschungen für Xbox-One-Besitzer geben.

von Tobias Ritter,
09.12.2015 14:07 Uhr

Ob es jemals ein Remake von Star Wars: Knights of the Old Republic geben wird, liegt laut Microsoft einzig und allein bei Electronic Arts.Ob es jemals ein Remake von Star Wars: Knights of the Old Republic geben wird, liegt laut Microsoft einzig und allein bei Electronic Arts.

Bei Microsoft kann man sich ein Remake des bei Spielern äußerst beliebten Star Wars: Knights of the Old Republic offenbar durchaus vorstellen. Das jedenfalls hat nun Phil Spencer, der Chef der Xbox-Abteilung des Konzerns, per Twitter angedeutet.

Allerdings sind dem Team bei Microsoft offenbar die Hände gebunden: Auf die entsprechende Frage eines Fans verweist Spencer lieber auf Peter Moore, den aktuellen Chief Operating Officer von Electronic Arts. Der Publisher und Entwickler hält derzeit die Rechte an der Marke und hat mit Disney eine auf zehn Jahre ausgelegte Lizenzvereinbarung für die Entwicklung von Star-Wars-Videospielen abgeschlossen.

Spencer rät allen Fans des Spiels, ihren Wunsch bezüglich eines Remakes gegenüber Moore und Electronic Arts zu kommunizieren.

Gleichzeitig verspricht der Xbox-Chef jedoch auch ohne Star Wars: Knights of the Old Republic ein spaßiges und aufregendes Jahr 2016 für alle Xbox-One-Besitzer. Neben den bekannten neuen Marken wie Scalebound, Quantum Break, Rare's Sea of Thieves und Recore gebe es auch noch einige bisher unangekündigte Neuveröffentlichungen, so Spencer.

Darüber hinaus arbeitet Microsoft derzeit an einer Möglichkeit für Xbox-One-Besitzer, Xbox-360-Spiele mit Rückwärtskompatibilitäts-Support direkt über die Xbox One kaufen zu können.

Alle 41 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...