Stardew Valley - Spieler entlarvt NPC als Tierquäler & Entwickler ist bestürzt

Die beschauliche Welt von Stardew Valley hat einen Kratzer von der Größe eines Meerschweinchens bekommen: Ein Spieler lernte einen tierquälenden NPC kennen. Der Entwickler ist bestürzt.

von Dom Schott,
12.07.2017 13:20 Uhr

Die Meerschweinchen in der Welt von Stardew Valley haben es schwerer, als die meisten von uns wohl bisher gewusst haben.Die Meerschweinchen in der Welt von Stardew Valley haben es schwerer, als die meisten von uns wohl bisher gewusst haben.

Kaum etwas bringt so viel Unmut in eine Tierhandlung wie der Satz: "Meerschweinchen sind eigentlich ganz pflegeleicht." Aus eigener, jahrelanger Erfahrung weiß ich, dass das knuffige Aussehen der kleinen Tiere täuscht und sich hinter den zentimetergroßen Körpern ein aufmerksamkeitsbedürftiges Herz, ein riesiger Magen und eine sehr empfindliche Anatomie befinden.

Auch der Reddit-User Buffy_B weiß dank seiner drei eigenen Meerschweinchen um die besonderen Bedürfnisse dieser Tierchen und nur so war es ihm möglich, einen besorgniserregenden Akt der virtuellen Tierquälerei in der Welt von Stardew Valley aufzudecken.

Stardew Valley ist ein Farming-Simulator, der Anfang 2016 erschien und monatelang die obersten Ränge der PC-Verkaufscharts für sich reservierte. Mit unverkennbarer Anlehnung an Harvest Moon (1996), das eine ganze Generation von Spielern an das virtuelle Farmleben heranführte, wärmte Entwickler Eric Barone alias ConcernedApe die alten Erfolgskonzepte auf und führte bis heute hunderttausende Spieler hinaus auf's beschauliche Land. Hier sollen ihnen nicht mehr Dinge Sorgen bereiten, als die Preise der Kartoffelpflanzen und das Wohlergehen ihrer Seelenpartner, die sie im Nachbarort kennenlernen, umgarnen und schließlich auch heiraten können.

Ein Meerschweinchen namens David Jr.

Buffy_B hatte sich fest dazu entschlossen, die volle Feature-Bandbreite von Stardew Valley auszuschöpfen und machte der NPC-Stadtbewohnerin Abigail schöne Augen. Schließlich lud sie ihn zu sich nach Hause ein. Hier allerdings machte er eine dramatische Entdeckung, die ihn schließlich zu einem Reddit-Posting antrieb, in dem er sich an den Entwickler wendet:

"Hi ConcernedApe, ich liebe euer Spiel. Ich spiele es, seit es erschienen ist. In meinem aktuellen Spieldurchlauf entschied ich mich dazu, mich an Abigail ranzuschmeißen. Zu meiner großen Enttäuschung ist Abigail allerdings eine sehr unverantwortliche Tierbesitzern. Ich habe drei gerettete Meerschweinchen und es sind exakt drei Dinge, die Abigail völlig falsch mit ihrem Haustier anstellt. Da so viele Menschen euer Spiel spielen, habe ich nun die Hoffnung, dass ihr das korrigieren könntet, um eure Fans über die richtige Pflege von Meerschweinchen aufzuklären."

Er führt aus, dass Meerschweinchen gesellschaftsliebende Herdentiere sind, niemals ein Rennrad in ihrem Käfig haben sollten, weil sie sich bei der Rennerei die Wirbelsäule brechen könnten und dass sie wegen der schlechten Ventilation in umfunktionierten Aquarien recht schnell Probleme mit der Atmung bekommen. Wenn wir einen Blick auf Abigails Meerschweinchen-Käfig werfen, stellen wir fest - hier läuft alles falsch, was nur irgendwie falsch laufen kann.

In diesem Käfig hält Abigail ihr Meerschweinchen.In diesem Käfig hält Abigail ihr Meerschweinchen.

Der Wunsch von Buffy_B ist übrigens gar nicht mal so kurios, wie ihr vielleicht denkt: Eine ganze Zeit lang war es beispielsweise möglich, Papageien in der Welt von Minecraft zur Fortpflanzung zu zwingen, sobald sie mit einem Schokoladenkeks gefüttert wurden. Das sorgte für einen heftigen Backlash in der Community, die das Entwicklerteam Mojang darum bat, das zweifelhafte Papageiensex-Feature zu entfernen, da echte Papageien die Schokokekse weitaus weniger gut vertragen und recht schnell nach der Fütterung sterben würden. Kinder, die Minecraft spielen, könnten so die falschen Schlüsse aus dem virtuellen Feature ziehen und den nächsten Zoobesuch in einer Tragödie enden lassen. Mohjang denkt noch über eine Änderung nach, der entsprechende Reddit-Post ist derzeit der bestbewertete in der Geschichte des Subreddits.

Auch das Schicksal von David Jr., dem Hamster von Abigail, hängt in hunderttausenden Stardew Valley-Speicherständen noch am seidenen Faden. Ich habe den Entwickler kontaktiert und ihn nach dem herbeigewünschten Update gefragt, allerdings noch keine Antwort erhalten. Bis mich die Email von Barone erreicht hat, bleiben immerhin seine durchaus tröstenden Worte im Raum stehen, die die Kollegen von PC Gamer vor etwa einer Woche einfangen konnten:

"Ich war etwas überrascht, als ich zum ersten Mal von dem Posting hörte, denn so hatte ich nie darüber nachgedacht. Ursprünglich sollte Abigail einen Hamster haben, aber dann dachte ich mir 'Hamster sind momentan irgendwie zu trendy, vielleicht sollte ich etwas anderes versuchen, wie beispielsweise ein Meerschweinchen'. Ich kann mich nicht daran erinnern, da besonders viel recherchiert zu haben und hatte sicherlich keine Ahnung, dass das ein solcher Käfig für ein echtes Meerschweinchen wirklich gefährlich ist."

Seinen fatalen Fehler sieht der Entwickler also ein, doch ein Update war zumindest vor einer Woche noch nicht sonderlich weit oben auf seiner To-Do-Liste, wie er selbst zugibt:

"Ich habe noch nicht entschieden, was ich jetzt damit anstellen soll. Ich will ganz bestimmt nicht, dass mein Spiel Meerschweinchen echten Schaden zufügt, dann wiederum bin ich aber auch nicht sicher, ob mein Fehler wirklich dazu führen könnte. Ich muss darüber mehr nachdenken."

Mein Appell an euch: Bis wir vom Entwickler erfahren haben, ob er den Käfig umgestaltet hat, bitte ich euch, Abigail in jedem eurer Spielstände um ein ernstes Gespräch zu bitten und sie auf die besonderen Bedürfnisse der kleinen Fellklöße hinzuweisen. Das sind wir David Jr. schuldig.


Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.