Sunset Overdrive - Xbox-One-Exklusivität wurde nicht erkauft

Insomniac Games hat sich gegen Vorwürfe gewehrt, Sunset Overdrive nur des Geldes wegen exklusiv für die Xbox One zu veröffentlichen. Microsoft sei ein fairer und zuverlässiger Partner, heißt es.

von Tobias Ritter,
12.05.2014 15:49 Uhr

Sunset Overdrive erscheint wohl nicht des Geldes wegen nur für die Xbox One. Vielmehr sieht Insomniac Games in Microsoft einen fairen Publishing-Partner.Sunset Overdrive erscheint wohl nicht des Geldes wegen nur für die Xbox One. Vielmehr sieht Insomniac Games in Microsoft einen fairen Publishing-Partner.

Die Ankündigung des Open-World-Shooters Sunset Overdrive kam im vergangenen Jahr relativ überraschend - allerdings weniger wegen des Spiels selbst, sondern vielmehr aufgrund der Tatsache, dass der Titel exklusiv für die Xbox One erscheinen wird. Das zuständige Entwicklerstudio Insomniac Games hatte zuletzt nämlich fast ausschließlich Spiele für PlayStation-Konsolen entwickelt.

Und einige PlayStation-Fans scheinen diese für sie offensichtlich unangenehme Überraschung immer noch nicht überwunden zu haben: Via twitter.com kamen zuletzt wieder häufiger Anschuldigungen auf, dass sich Microsoft die Exklusiv-Dienste des Entwicklerstudios für viel Geld erkauft habe. Vorwürfe, auf die das Unternehmen nun ebenfalls via twitter.com reagierte.

Die Entscheidung, Sunset Overdrive exklusiv für die Xbox One zu entwickeln, sei keine Entscheidung des Geldes wegen gewesen, so das Entwicklerteam. Viel mehr habe man einen Partner gesucht, der Insomniac Games den Besitz und die Kontrolle über die eigene Marke zugesteht. Microsoft investiere lediglich in das Spiel und vertreibe es anschließend - und glaube an die Idee, die dahinter stecke, heißt es weiter.

Sunset Overdrive - Gameplay-Video zum Xbox One exklusiven Actionspiel Sunset Overdrive - Gameplay-Video zum Xbox One exklusiven Actionspiel

Alle 55 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...